+
Vintage-Look für die Holzverkleidung im Jugendraum: Felix Winkler (vorne) und Nike Goßmann beim St reichen. 

Jugendraum in Neufinsing renoviert

Frischer Anstrich

Neufinsing – Schon seit zwei Jahren treffen sich die Jugendlichen der Gemeinde Finsing im Jugendraum in Neufinsing. Nun haben sie sich während der Herbstferien versammelt, um ihren Treffpunkt zu renovieren.

Anlass für die Umgestaltung waren vor allem die abgenutzten Wände, die zudem sehr lieblos aussahen. Die Jugendlichen strichen die Wände in einem frischen Hellblau und gaben der Holzverkleidung unter der Wand einen Vintage-Look, indem sie diese mit weißer Farbe bemalten. Zudem wurde der Raum neu hergerichtet und geputzt.

„An der Renovierung waren nur die Jugendlichen beteiligt“, erzählt Jugendreferentin Gertrud Eichinger. Sie habe zwar mitgeholfen, rechnet aber den Teenagern ihre Eigenständigkeit hoch an und lobt sie für ihr großes Engagement. Dabei möchte sie besonders Nike Goßmann, Felix Winkler und Lio Hübner erwähnen, die seit zwei Jahren im Jugendraum aktiv tätig sind.

Es sind auch schon einige Aktionen für die nächste Zeit geplant: am morgigen Freitag feiern die Jugendlichen ab 19 Uhr ihren Wiedereinzug in ihr Reich. Sie arbeiten zudem an einem Tag der offenen Tür, um mehr junge Leute erreichen zu können. Freitags treffen sich die Zwölf- bis 18-Jährigen, um gemeinsam zu kochen oder zu essen. „Das ist vor allem im Winter ideal“, sagt Eichinger.

Für ihren Jugendraum hätten die Teenager gerne einen Fernseher und eine neue Küche. Finanzielle Unterstützung gibt’s von der Gemeinde, und die Firma Rupprich – Das Wohnwerk aus Markt Schwaben hat Material für die Renovierung zur Verfügung gestellt. 

BEGÜM GÜL

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

War es Mord? Monika Liebl seit 2007 vermisst: Nach anonymem Tipp sucht Kripo Schrebergarten ab
Die Kripo sucht in Erding nahe München am Dienstag einen Schrebergarten ab. Es geht um eine Frau, die seit 2007 vermisst wird. Ein anonymer Tippgeber nannte Details.
War es Mord? Monika Liebl seit 2007 vermisst: Nach anonymem Tipp sucht Kripo Schrebergarten ab
„Dafür geben Kommunen gerne Geld aus“
Das Jubiläum des Volksbildungswerk Forstern wurde mit Ehrungen, Fotoshow, Musik vom Singkreis Forstern und netten Gesprächen gefeiert. 
„Dafür geben Kommunen gerne Geld aus“
CSU läutet den Kommunalwahlkampf ein
Die CSU-Fraktion im Stadtrat von Dorfen hat eine Reihe von Anträgen zum Haushalt 2019 eingebracht. Vor allem im Bereich Verkehr wollen die Christsozialen investieren.
CSU läutet den Kommunalwahlkampf ein
QR-Code als letzte Erinnerung
Auch der Tod geht mit der Zeit. Die Möglichkeiten, einen Angehörigen zu bestatten, sind in den vergangenen Jahren größer geworden
QR-Code als letzte Erinnerung

Kommentare