Bill Cosby im Missbrauchsprozess schuldig gesprochen

Bill Cosby im Missbrauchsprozess schuldig gesprochen
+
Angeregte Gespräche , führten die Besucher der Neuchinger Bürgerversammlung im Feuerwehrhaus. 

Bürgerversammlung Neuching 

Der Biber wütet am Kampelbach

  • schließen

Der Biber beziehungsweise dessen angerichtete Schäden, die Radweg-Beleuchtung zwischen Ober- und Niederneuching, die Mülltonnen am Friedhof: Die Wortmeldungen in der Bürgerversammlung Neuching waren vielfältig.

Niederneuching Überschwemmte Wiesen, dafür kaum noch Wasser im „Kampebache“, wie er umgangssprachlich heißt: Harald Arzberger brachte das Naturthema in der Neuchinger Bürgerversammlung im Feuerwehrhaus Niederneuching zur Sprache.

„Der Bach, der ist tot“, befürchtete der besorgte Bürger. Wo früher im Frühling ein Meer aus Schlüsselblumen wuchs, blühe heute keine einzige Blüte mehr. Und daran sei vor allem der Biber schuld, so Arzberger. Das Nagetier hinterlasse an den Bäumen große Schäden und baue mit dem abgenagten Holz richtige Dämme. Die wiederum sorgten für eine Überschwemmung der am Kampelbach angrenzenden Felder.

Jetzt werde das Gewässer auf Vordermann gebracht, sagte Bürgermeister Hans Peis: Der Kampelbach soll geräumt werden. Zudem will der Rathauschef nachfragen, ob der Durchlass erhöht werden könne. Denn momentan fließe kaum Wasser.

„Viele Beschlüsse werden im stillen Kämmerlein getroffen.“ Der Vorwurf von Hans Mayer sen. wog zuerst schwer. Doch dann kristallisierte sich heraus, dass es um Grundstücksangelegenheiten ging. Und hierbei müsse die Öffentlichkeit ausgeschlossen werden, so Peis. „Alles, was öffentlich behandelt werden kann, wird öffentlich behandelt“, betonte der Bürgermeister. Mayer stellte aber den Antrag, dass geprüft werden soll, ob im vergangenen Jahr zurecht die Öffentlichkeit ausgeschlossen wurde oder nicht.

Heidi Kugler fragte nach, wie lange noch die Geschwindigkeitsmessanlage an der Straße stehe, die vom Gewerbegebiet Tratmoos westlich weitergeführt wird. Dabei werde laut Peis nicht das Tempo kontrolliert, sondern die Fahrzeuge gezählt. Denn das Gerät könne auch Verkehrszählungen durchführen. Und so eine sei notwendig, da der Gemeinde ein Antrag auf Asphaltierung der Straße vorliegt. Jetzt soll erst einmal geprüft werden, wie viele Fahrzeuge den Oberen Losweg überhaupt befahren.

Friedhof: Wer leert die Mülltonnen?

„Gibt’s auf dem Radlweg zwischen Oberneuching und Niederneuching mal eine gscheide Beleuchtung?“, wollte der frühere Gemeinderat Robert Bauer wissen. Hier bat Peis noch um etwas Geduld. Denn im Zuge der Überplanung der neuen Sportflächen/Mehrzweckhalle an der Straße werde auch eine Abbiegespur realisiert und dann eben auch die Beleuchtung überarbeitet.

Die Runde der Fragesteller komplettierte Max Graßl sen. Am Friedhof in Niederneuching wurde für die Mülltonnen ein Häuschen errichtet, damit die Abfallbehälter nicht immer im Sichtfeld der Besucher sind. Für Graßl ist dies „eine raffinierte Tarnung“, womit er die Lacher auf seiner Seite hatte.

Aber wer leert denn jetzt die Tonnen? Lange Jahre habe er das gemacht. Soll es jetzt der Bauhof tun? Hier werde sich auf dem kurzen Dienstweg eine Lösung finden, sagte Peis zu. Einen „Sichtschutz“ für die Mülltonnen hatten einige Bürger übrigens lange Zeit vehement gefordert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ungar mit Anabolika erwischt
Muskelberge entstehen häufig nicht nur durch viel Training. Manche Sportler helfen mit Chemie nach. Solche Dopingmittel hat die Polizei Dorfen nun bei einer …
Ungar mit Anabolika erwischt
Wenige Zugeständnisse an Nachbarn
Die Nachbarn des Bernock-Areals in Taufkirchen kritisieren die geplante massive Bebauung dort. Die Gemeinde macht nur wenige Zugeständnisse.
Wenige Zugeständnisse an Nachbarn
Einzelne Rassen unter Kampfhund-Verdacht
Die Gefährlichkeit von Hunden rückt in der Verwaltungsgemeinschaft Wartenberg in den Fokus. Für bestimmte Rassen ist ein spezielles Zeugnis nötig.
Einzelne Rassen unter Kampfhund-Verdacht
Für Cineasten und Youtube-Amateure
Zum fünften Mal findet am Wochenende unter der Leitung des Nürnberger Filmautors Adalbert Becker das Kurzfilmfestival im Jakobmayer statt. An drei Tagen werden 42 Filme …
Für Cineasten und Youtube-Amateure

Kommentare