+
1000 Euro für die Neuchinger Bücherei (v. r.): Robert Dallmayr von Bayernwerk überreichte den Scheck an Ursula Matzinger, Helga Quixtner, Bürgermeister Hans Peis und Corinna Fink. Nicht auf dem Bild ist Mitarbeiterin Miriam Matzinger.  

Gemeindebücherei Neuching 

„Lesezeichen 2017“: 1000 Euro Preisgeld für neue Medien

  • schließen

Als Anerkennung für besondere Leseförderung hat die Gemeindebücherei Neuching das „Lesezeichen 2017“ erhalten.

Niederneuching – Als Anerkennung für besondere Leseförderung hat die Gemeindebücherei Neuching das „Lesezeichen 2017“ erhalten. Robert Dallmayr, Kommunalbetreuer des Netzbetreibers Bayernwerk, überreichte einen symbolischen Scheck über 1000 Euro und eine Urkunde.

Leiterin Corinna Fink sowie die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Ursula Matzinger und Helga Quixtner freuten sich darüber sehr. Hans Peis zeigte sich ebenfalls begeistert – auch über die Bücherei in der Niederneuchinger Ortsmitte an sich. „Sie ist immer toll hergerichtet und mit den angebotenen Medien auf Höhe der Zeit“, lobte der Bürgermeister. Insgesamt hat die Gemeindebücherei weit mehr als 5000 Medien im Angebot. Darunter sind auch Bücher, die andere Leseratten nicht mehr brauchen. Denn Bücherspenden werden jederzeit angenommen.

„Mit unserem Engagement unterstützen wir Bibliotheken und danken vor allem deren Mitarbeitern, die sich für die Leseförderung einsetzen“, erklärte Dallmayr. Gerade im Zeitalter der Digitalisierung sei es wichtig, junge Menschen fürs Lesen zu begeistern. Das klappt in Neuching sehr gut: Die Schüler der Grundschule Niederneuching, in direkter Nachbarschaft zur Bücherei, schauen einmal pro Woche vorbei, um sich mit Lesestoff einzudecken. Geöffnet hat die Bücherei am Dienstag von 16.30 bis 18.30, donnerstags von 15 bis 17 Uhr und am Samstag von 10 bis 12 Uhr.

Der „Lesezeichen“-Preis ist zweckgebunden für den Erwerb neuer Bücher und Medien. Jährlich werden 50 Einrichtungen in Bayern ausgezeichnet.  vam

Kinderflohmarkt

Zum Start des Neuchinger Ferienprogramms lädt die Bücherei am Samstag, 29. Juli, auf dem Parkplatz in der Ortsmitte zum Kinderflohmarkt ein. Von 7.30 bis 11 Uhr bieten die kleinen Verkäufer an, was Regale und Schränke hergeben. Ausweichtermin bei Regen ist Samstag, 5. August.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto durchbricht Tiefgaragen-Schranke, Frau verletzt
Filmreife Szenen haben sich am Donnerstag in der Tiefgarage der Stadthalle am Alois-Schießl-Platz in Erding abgespielt.
Auto durchbricht Tiefgaragen-Schranke, Frau verletzt
Lehrerin für Generationen
„Danke, Frau Hintermaier!“, lautete das Motto beim Schulfest in Berglern.
Lehrerin für Generationen
Sanierungsfall im Schulkeller
Überdimensioniert, ölhungrig und mit Wasserleck – die Heizung der Marie-Pettenbeck-Schule macht Sorgen.
Sanierungsfall im Schulkeller
Was Kindern wichtig ist
Die Grundschüler aus Reichenkirchen und Maria Thalheim haben formuliert, was ihnen wichtig ist und hängten ihre Sprüche zwischen den Säulen des Vordachs am neuen …
Was Kindern wichtig ist

Kommentare