1 von 9
Die 24-jährige Fahrerin verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
2 von 9
Die 24-jährige Fahrerin verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
3 von 9
Die 24-jährige Fahrerin verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
4 von 9
Die 24-jährige Fahrerin verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
5 von 9
Die 24-jährige Fahrerin verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
6 von 9
Die 24-jährige Fahrerin verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
7 von 9
Die 24-jährige Fahrerin verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
8 von 9
Die 24-jährige Fahrerin verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und wurde schwer verletzt.

Bilder vom Unfallort

Schwerer Unfall bei Notzing: 24-Jährige verletzt

Die Serie schwerster Unfälle übers Wochenende im Landkreis Erding war am Sonntagabend noch nicht zu Ende. Gegen 22 Uhr ereignete sich eine weitere schlimme Kollision, diesmal auf der Kreisstraße ED7 zwischen Goldach und Notzing.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

ED
Passagiere in Zug gefangen: Bilder der Rettungsaktion
Die Feuerwehr musste in der Nacht auf Samstag Fahrgästen eines Zuges der S2 zu Hilfe eilen. Die Bahn war mit einem Baum kollidiert.
Passagiere in Zug gefangen: Bilder der Rettungsaktion
„Zweck’s da Gaudi“: Burschen lassen Maibaum auf Auto krachen
Einen altersschwachen Maibaum einfach umschneiden und fertig? Viel zu langweilig. Viel zu unspektakulär. Nein, in Finsing wird daraus ein richtiges Event gemacht.
„Zweck’s da Gaudi“: Burschen lassen Maibaum auf Auto krachen
Kirchberg
Wenn die Vergangenheit lebendig wird
Es ist ein Phänomen: Die Anziehungskraft, die das Heimatmuseum auf die Bevölkerung ausübt. Auch am Sonntag beim Hoffest war das Gelände in Thal wieder brechend voll. Und …
Wenn die Vergangenheit lebendig wird
ED
Bilder: Volksfestauftakt in Dorfen
Bilder: Volksfestauftakt in Dorfen
Bilder: Volksfestauftakt in Dorfen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion