Auffahrunfälle in Grünbach und Schwaig 

2600 Euro Schaden und vier Leichtverletzte

  • schließen

Zwei Auffahrunfälle haben sich am Dienstag und Mittwoch im nördlichen Landkreis Erding ereignet. Beide gingen glimpflich aus.

Grünbach/Schwaig – Drei Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von rund 2000 Euro sind die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Dienstagnachmittag auf der B 388 ereignete.

Wie Anton Altmann, Leiter der Polizeiinspektion Erding, berichtet, bemerkte die Fahrerin eines Ford Fiestas, die bei Grünbach auf der B 388 in Richtung Taufkirchen unterwegs war, zu spät, dass ein nach links abbiegendes Fahrzeug verkehrsbedingt angehalten hatte. Sie konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr gegen das Heck des Mercedes. Dabei erlitt sie leichte Verletzungen am Knie, Fahrer und Beifahrer im Mercedes verspürten Schmerzen im Nacken- und Rückenbereich. Eine ärztliche Versorgung vor Ort war bei allen Verletzten nicht erforderlich.

Nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte am Mittwoch ein Motorradfahrer in Schwaig. Polizeihauptkommissar Markus Kübler berichtet, dass um 7.50 Uhr ein Renault auf der Freisinger Straße in Richtung Flughafen fuhr. Als der 56-jährigen Lenkerin ein Rettungswagen mit Blaulicht entgegenkam, musste sie abbremsen, um ihm die ungehinderte Weiterfahrt zu ermöglichen.

Der 63-jährige Motorradfahrer, der mit seiner Honda hinter dem Auto fuhr, erkannte die Situation zu spät und konnte nicht mehr bremsen. Er fuhr auf den Renault auf und verletzte sich leicht. Die Besatzung des Rettungswagens übernahm die Erstversorgung. Am Renault entstand ein Schaden von 200 Euro, am Motorrad von etwa 400 Euro.


Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kontroverses Ja zu GroKo-Verhandlungen
Erding/Finsing – Die Kreis-SPD Erding hat sich für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union ausgesprochen. In der Nominierungsversammlung in Finsing wurde …
Kontroverses Ja zu GroKo-Verhandlungen
3. Landrätin Eichinger will in den Landtag
Finsing - Die Erdinger SPD geht mit Gertrud Eichinger und Ulla Dieckmann in die Landtags- und Bezirkstagswahl. Beide wurden in Finsing einstimmig nominiert.
3. Landrätin Eichinger will in den Landtag
Was den Bauern gewaltig stinkt
Landwirte sehen sich in den Medien oft nicht gut dargestellt. Aktuelles Beispiel ist das Thema Glyphosat. Wie der Dialog zwischen Presse und Bauern funktionieren kann, …
Was den Bauern gewaltig stinkt
Stadtrat sagt Ja zur Landesgartenschau
Selten einstimmig hat sich der Dorfener Stadtrat für ein Großprojekt ausgesprochen. Die Stadt bewirbt sich für die Ausrichtung der Landesgartenschau der Jahre 2024 bis …
Stadtrat sagt Ja zur Landesgartenschau

Kommentare