Wetter: Warnung des DWD! Fast ganz Deutschland eingefärbt

Wetter: Warnung des DWD! Fast ganz Deutschland eingefärbt
+
Ins Freie getragen und gelöscht wurden Kleidung und Schränke der Niederdinger Familie Donnerstagnacht.

Brand in Niederdinger Einfamilienhaus

Feuer: In letzter Minute aufgewacht

  • schließen

Das ist gerade noch einmal gut gegangen: In der Nacht auf Donnerstag ist eine Familie aus Niederding im Schlaf von einem Feuer überrascht worden.

Niederding - Die Eltern und zwei Kinder, die ein Einfamilienhaus an der Hubertusstraße bewohnen, wurden noch so rechtzeitig wach, dass sie sich unversehrt ins Freie retten konnten. Der Qualm hätte sehr schnell lebensbedrohlich werden können.

Danach lief ein Großeinsatz für vier Feuerwehren, Polizei und Rettungsdienst an. Manfred Kübelsbeck, Kommandant der Feuerwehr Niederding, berichtet auf Anfrage, dass man kurz vor 4 Uhr gemeinsam mit den Wehren Oberding und Aufkirchen alarmiert worden sei. Vor Ort habe man dichten Qualm aus dem Schlafzimmer dringen sehen.

Der Brandherd wurde dann aber an einer ganz anderen Stelle lokalisiert, in einem Ankleidezimmer in einem Schrank. Über die Brandursache möchte Kübelsbeck nicht spekulieren. Hinter dem Schrank befand sich jedoch ein Heizungsverteiler.

Niederding: Schlafzimmer in Flammen

„Wir haben die Sachen ins Freie gebracht und abgelöscht. Die Schränke wurden zerlegt und ebenfalls aus dem Haus getragen“, so Kübelsbeck. Der Brand sei rasch unter Kontrolle gewesen. Anschließend habe man noch mit Überdrucklüftern die Räume rauchfrei gemacht. Der Einsatz war gegen 5 Uhr beendet. Die Erdinger Polizei schätzt den Schaden an Gebäude und Interieur auf rund 20.000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Klinikaufenthalt gestrandet
Für reichlich Wirbel gesorgt hat die letztlich gescheiterte Abschiebung einer 20 Jahre alten Afghanin. Die Polizei soll die junge Frau am Mittwoch nach einem …
Nach Klinikaufenthalt gestrandet
Aus der ÜWG sollen Freie Wähler werden
Soll sich die Überparteiliche Wählergemeinschaft (ÜWG) Dorfen in Freie Wähler Dorfen umbenennen? Diese Frage ist am Donnerstag bei einem ÜWG-Informationsabend erstmals …
Aus der ÜWG sollen Freie Wähler werden
St. Wolfgang investiert
Der Abbau der Schulden hat 2019 für St. Wolfgang Priorität. Daher wird der Rücklage wie in den Vorjahren lediglich die gesetzliche Mindestsumme zugeführt, 346 000 Euro …
St. Wolfgang investiert
Landrat: Glaubitz kann Prozess vermeiden
Landrat Martin Bayerstorfer (CSU) will den Streit mit Stephan Glaubitz um Falschaussagen über die Arbeitserlaubnisse für Asylbewerber nicht eskalieren lassen. Er bietet …
Landrat: Glaubitz kann Prozess vermeiden

Kommentare