+
Ins Freie getragen und gelöscht wurden Kleidung und Schränke der Niederdinger Familie Donnerstagnacht.

Brand in Niederdinger Einfamilienhaus

Feuer: In letzter Minute aufgewacht

  • schließen

Das ist gerade noch einmal gut gegangen: In der Nacht auf Donnerstag ist eine Familie aus Niederding im Schlaf von einem Feuer überrascht worden.

Niederding - Die Eltern und zwei Kinder, die ein Einfamilienhaus an der Hubertusstraße bewohnen, wurden noch so rechtzeitig wach, dass sie sich unversehrt ins Freie retten konnten. Der Qualm hätte sehr schnell lebensbedrohlich werden können.

Danach lief ein Großeinsatz für vier Feuerwehren, Polizei und Rettungsdienst an. Manfred Kübelsbeck, Kommandant der Feuerwehr Niederding, berichtet auf Anfrage, dass man kurz vor 4 Uhr gemeinsam mit den Wehren Oberding und Aufkirchen alarmiert worden sei. Vor Ort habe man dichten Qualm aus dem Schlafzimmer dringen sehen.

Der Brandherd wurde dann aber an einer ganz anderen Stelle lokalisiert, in einem Ankleidezimmer in einem Schrank. Über die Brandursache möchte Kübelsbeck nicht spekulieren. Hinter dem Schrank befand sich jedoch ein Heizungsverteiler.

Niederding: Schlafzimmer in Flammen

„Wir haben die Sachen ins Freie gebracht und abgelöscht. Die Schränke wurden zerlegt und ebenfalls aus dem Haus getragen“, so Kübelsbeck. Der Brand sei rasch unter Kontrolle gewesen. Anschließend habe man noch mit Überdrucklüftern die Räume rauchfrei gemacht. Der Einsatz war gegen 5 Uhr beendet. Die Erdinger Polizei schätzt den Schaden an Gebäude und Interieur auf rund 20.000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Biker übersteht Unfall mit Schürfwunden
Dieser Unfall hätte schlimmer ausgehen können. Ein Skoda-Fahrer übersah ein Motorrad. Der Biker wurde allerdings nicht schwer verletzt. 
Biker übersteht Unfall mit Schürfwunden
Ausgrabungen abgeschlossen
Wochenlang haben Archäologen in der Stadt Dorfen auf dem Grundstück des abgerissenen Rathauses nach Siedlungsspuren gegraben. Die archäologischen Untersuchungen sind …
Ausgrabungen abgeschlossen
Auf dem Besinnungsweg durch Hainsacker
Mit zwei voll besetzten Kleinbussen sind die Wanderfreunde Himolla von Taufkirchen aus zum internationalen Wandertag nach Hainsacker gefahren.
Auf dem Besinnungsweg durch Hainsacker
So kinderleicht macht man Butter selbst
Einen Tag in der Natur erlebten die Kinder beim Forsterner Ferienprogramm. Sie erkundeten die Tier- und Pflanzenwelt und lernten, wie einfach mal Butter selbst machen …
So kinderleicht macht man Butter selbst

Kommentare