+
Alte Fotos aus Franzheim weckten bei den Oberdinger Bürgern Erinnerungen.

Bürgerversammlung Oberding

Franzheim: Einblicke in einen Ort, den es nicht mehr gibt

Oberding - Der Höhepunkt der Oberdinger Ortversammlung war eine Lichtbildpräsentation von Hans Reiss über längst vergangene Zeiten. In einem aufwendig zusammengestellten Vortrag zeigte er die Geschichte Franzheims, einer Ortschaft im Erdinger Moos, die komplett dem Flughafenbau zum Opfer gefallen ist.

Nur noch ganz wenige alte Gebäude sind davon bis heute übrig.

Reiss ist in Franzheim aufgewachsen und lebt heute in Notzingermoos. Mit alten Luftaufnahmen und privaten Fotos zeigte er dem faszinierten Publikum alle Höfe, Häuser und sonstigen Bauten der nicht mehr existenten Ortschaft. Alte Klassenfotos und Gruppenbilder im Foyer des Bürgerhauses weckten das Interesse und die Erinnerungen an längst vergangene Zeiten aus dem Erdinger Moos.

Ortssprecher Jakob Gerbl blickte im vollbesetzten Saal auf ein ereignisreiches Jahr 2015 zurück. Maibaum-Aufstellen und Ortsfest seien wieder mit Bravour gemeistert worden. Vor allem der 1. Mai stellte die Mannschaft vor eine große Herausforderung, denn an dem Tag regnete es wie aus Kübeln.

Viel Arbeit gab es für den Ortsausschuss auch im Erdinger Moos. Teilweise wurden die landwirtschaftlichen Wege neu aufgekiest und hergerichtet. Der Erlös von 300 Euro€ aus dem Entenrennen beim Ortsfest wurde an die Oberdinger Gemeindebücherei gespendet. Leiterin Birgitt Kukla bedankte sich dafür und stellte die davon angeschafften Neuheiten vor.

Auch heuer steht einiges an. So werden Gerbl zufolge die Werbetafeln an den Ortseinfahrten erneuert. Im Bürgerhaus stehen einige Neu- und Ersatzbeschaffungen an. Eine Gläserspülmaschine und ein Kühlschrank sollen für Entlastung im Schankbereich sorgen. Zusätzliche Tische und Stühle bieten in Zukunft mehr Sitzplätze im Saal. Ein großes Problem stellen die Hinterlassenschaften der Hunde auf dem Ortsplatz und dem dortigen Spielplatz dar. Den Hundehaltern wird hier eine Dog-Station zur Verfügung gestellt, damit der Kot sachgemäß entsorgt werden kann.

Bürgermeister Bernhard Mücke informierte vor allem über den Stand der Baumaßnahmen am Oberdinger Schulzentrum im Südwesten der Ortschaft. Die Erdarbeiten für eine Tiefgarage und eine Dreifachturnhalle haben bereits begonnen. Mücke stellte Entwürfe beider Bauten vor. Oberding habe aktuell 1669 Einwohner. Das sei ein Plus von 113 Personen im Vergleich zum Vorjahr. „Ein deutliches Zeichen für das stetige Wachstum der Gemeinde“, befand Mücke.

sin

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schon wieder Sommerreifen gestohlen
Schon wieder wurden Sommerreifen samt Alufelgen aus einer Tiefgarage entwendet.
Schon wieder Sommerreifen gestohlen
Deutsch-Zertifikat für Ärzte mit Migrationshintergrund
Deutschkurs erfolgreich bestanden: Mehrere Ärzte mit Migrationshintergrund des Isar-Amper-Klinikums Taufkirchen haben nach Abschluss eines Deutschunterrichtes ihr …
Deutsch-Zertifikat für Ärzte mit Migrationshintergrund
Ein Bergerl verschwindet
Der Erdwall am Ende der A 94 bei Pastetten wird abgetragen.
Ein Bergerl verschwindet
Vier neue Feuerwehrfrauen
Durch die Beförderung vier neuer Feuerwehrfrauen hat die Feuerwehr Buch am Buchrain nun sieben Frauen im Dienst.
Vier neue Feuerwehrfrauen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare