News-Ticker zum Barcelona-Terror: Zahl der Todesopfer auf 15 gestiegen

News-Ticker zum Barcelona-Terror: Zahl der Todesopfer auf 15 gestiegen
+
Nur geringfügig durch den Winter ausgebremst: Ende des Jahres ist die Sporthalle samt Tiefgarage und Busparkplatz fertig. 

Das Jahr 2017 in Oberding

Nur der Verkehr macht Sorgen

Der Gemeindeentwicklung im laufenden Jahr kann Bürgermeister Bernhard Mücke beruhigt entgegensehen. Der Haushalt passt, Großprojekte finden ihren Abschluss und weitere sind in Planung. Nur eines trübt die Sicht: Die stetig steigende Verkehrsbelastung.

Oberding Im Sommer und Herbst wird es in Oberding bei Einweihungen einige Sektgläser zu heben geben. Fest stehen schon die Termine für das Feuerwehrgerätehaus in Notzing am 16. Juli, eine Woche darauf für das in Aufkirchen. Durch den Winter kam man bei der Dreifach-Sporthalle ein wenig in Verzug. „Ob der Termin im September zu halten ist, steht noch nicht ganz fest“, erklärt Bürgermeister Bernhard Mücke im Gespräch mit unserer Zeitung. Bei der Verschiebung dürfte es sich jedoch nur um wenige Tage oder Wochen handeln.

Damit zusammen hängt die Tiefgarage. Die ist im Prinzip fertig, könnte aber nur über die Baustellenzufahrt angefahren werden und es gilt noch, die oberirdischen Parkplätze anzulegen. Schlussendlich ist sie mit dem Brandschutz an die Sporthalle gekoppelt, sodass nur eine gemeinsame Einweihung möglich ist. Zum Komplex gehört auch der Busparkplatz vor der Schule. Hier kann überhaupt erst in den großen Ferien gebaut werden, um den Schulbetrieb nicht über die Maßen zu stören. Dafür dürfte es dann allerdings fix gehen.

Zusammenarbeit beim Logistikbau

Für den Grund- und Mittelschulbau fand bereits ein Architektenwettbewerb statt, über dessen Ergebnis der Gemeinderat noch zu befinden hat. 2018 soll der Bau dann starten.

Das Anwachsen der Schulen lässt Bürgermeister Mücke auch weiterdenken. Bislang hatte man ein Bevölkerungswachstum zwischen vier und fünf Prozent verzeichnet. Heuer werden fünf Prozent erwartet. „Den Bedarf an Krippen- und Kindergartenplätzen erfüllen wir derzeit über 100 Prozent“, erklärt der Gemeindechef, angesichts des Zuzugs müsse man sich aber weitere Gedanken machen.

An eine Ausweitung des Gewerbegebiets in Schwaig ist vorerst nicht gedacht, auch wenn der im Haushalt vorgesehene Betrag für den Grundstückskauf dies vermuten lässt. Dahinter stecke einfach die Logik, dass das Geld auf der Bank nichts bringe. Darüber schwebe ohnehin die Frage, was mit dem S-Bahn-Ringschluss mit Haltestelle in Schwaig geschieht.

Freuen kann sich Mücke über die Buslinie 512, die dank der verbindlichen Taktzeiten hervorragend angenommen wird. Ebenso erfolgreich ist die Linie 515 nach Hallbergmoos. Der Individual- und Lkw-Verkehr ist jedoch die Sorge der Gemeinde. „Die Leute kennen ihre Schleichwege durch die Ortschaften“, blickt Mücke bange auf die Sanierung der B 388 ab September. Grundsätzlich könne man beim Straßenbau wenig tun, „wir hängen an den Kreisstraßen“. Der Ausbau der Brücke in Niederding, den die Gemeinde selbst zahlt, ist eine der Ausnahmen.

Die Planungen zum Logistikbau in Erding-West beurteilt Mücke vorerst nicht. Vielmehr setzt er auf die bisher gute Zusammenarbeit mit Oberbürgermeister Max Gotz, um zu einer vernünftigen Lösung zu kommen. Dabei räumt er ein, dass auch die Oberdinger selbst für Quellverkehr sorgen. „Wir fahren halt auch zum Flughafen, nach Erding oder München“, erklärt er und hat dabei den Zuzug im Kopf.

Ausbau der Radwege

Auf jeden Fall will Mücke den Radwegausbau vorantreiben. Dies könnte einiges an Entlastung bringen, zumal heute schon viele mit einem E-Bike unterwegs seien. Gedacht ist sogar, in Zusammenarbeit und unter Initiative des Flughafens, an eine „Radfahr-Autobahn“ – jedoch in noch ferner Zukunft.

Gert Seidel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Stadt ist fest in Schützenhand
Es war der Höhepunkt zum Ende des 141. Dorfener Volksfestes: der große Schützenzug. Mehr als 25 Vereinsabordnungen und sechs Musikkapellen marschierten am Sonntag bei …
Die Stadt ist fest in Schützenhand
Qualmender Abfalleimer
Eine Meldung über Rauchentwicklung auf dem Gelände des Isar-Amper-Klinikums ging am Samstag, um 6.30 Uhr morgens, bei der Leitstelle ein.
Qualmender Abfalleimer
„Florian 40/1“ feierlich in Dienst gestellt
Moosinning - Einen besonderen Grund, sich in Schale zu werfen, hatten die Moosinninger, insbesondere die 64 aktiven Feuerwehrler, am Sonntag. Pfarrer Michael Bayer …
„Florian 40/1“ feierlich in Dienst gestellt
Ardeo reichen drei Verkaufssonntage
Erding – Seit April sind Wolfgang Kraus und Florian Gänger Vorsitzende der Händler-Interessengemeinschaft Ardeo in Erding. Jetzt ziehen sie eine erste Bilanz und …
Ardeo reichen drei Verkaufssonntage

Kommentare