Haushalt 2016

20 Millionen Euro Gewerbesteuer

Oberding – Die Steuern sprudeln. Oberding kann heuer also kräftig investieren. Die Dreifachturnhalle für 3,3 Millionen Euro ist der größte Posten.

Mit großen Zahlen hat Kämmerer Georg Neudecker die Oberdinger Gemeinderäte bei den Haushaltsberatungen 2016 zufriedengestellt. Die Gewerbesteuer steigt auf nunmehr 20 Millionen Euro. Wie üblich in den vergangenen Jahren für eine Gemeinde dieser Größe ein exorbitanter Wert – im Landkreis hatte 2015 nur Erding mit 25,6 Millionen Euro mehr im Etat. Dorfen kam gerade mal auf 3,3 Millionen Euro.

Die schon guten zurückliegenden Jahre bedeuten aber auch eine Steigerung der Ausgaben für die Kreisumlage um rund 5,1 Millionen auf 15,3 Millionen Euro. Es bleibt dennoch reichlich Geld für Investitionen, dafür entnimmt die Gemeinde zudem 16,9 Millionen Euro aus den Rücklagen. Größter Posten ist dabei der mit 3,3 Millionen Euro geplante Bau der Dreifach-Sporthalle einschließlich Außenanlagen und Sportplätzen. Dem werden im nächsten Jahr weitere 3,9 Millionen und 2018 noch einmal 1,1 Millionen Euro folgen. Extra aufgeführt ist die Tiefgarage am Schulzentrum mit drei Millionen Euro.

Größere Investitionen stehen auch bei den Feuerwehren an, nicht nur durch den Bau der Gerätehäuser in Aufkirchen und Notzing für jeweils 700 000 Euro. In Aufkirchen kommen noch zuschussfähige 300 000 Euro für ein Ersatzfahrzeug hinzu. Auch die anderen Wehren gehen nicht leer aus. Für den Fahrzeugersatz in Oberding sind 210 000 Euro eingeplant und in Schwaig 220 000 Euro.

Die gut gefüllte Kasse lässt weitere Wünsche wahr werden. Die Realschule wird durch eine Fachraumausstattung mit Multi-Touch-EDV für insgesamt 180 000 Euro aufgerüstet, für die Sportanlage in Schwaig stehen 250 000 Euro zur Verfügung. Die Fußgängerbrücke über den Kanal in Niederding verschlingt in diesem wie im nächsten Jahr jeweils 250 000 Euro.

Gert Seidel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Michl und Bauer sind die Schnellsten im Sautrog
Die Berglerner Dorfmeister im Sautrogtrennen sind Michael Bauer und Maximilian Michl. Es war ein Riesenspaß, den die Almenrausch-Schützen da für die ganze …
Michl und Bauer sind die Schnellsten im Sautrog
Seit 18.250 Tagen „wie eine Familie“
Mit einem viertägigen Fest feierte der Sportverein Eichenried sein 50-jähriges Bestehen. Der stimmungsvolle Ausklang fand am Sonntagnachmittag im gut besuchten Festzelt …
Seit 18.250 Tagen „wie eine Familie“
Stürmische Annäherungsversuche
Michael Altingers legendäre Brettltour gastierte auf dem Sinnflut Festival. Mit dabei waren Christian Springer, Martin Frank und Constanze Lindner.
Stürmische Annäherungsversuche
Trainingslager des Lebens beendet
Der Stolz war Schulleiter Josef Grundner anzumerken: Alle 186 Zehntklässlerinnen der Mädchenrealschule Heilig Blut haben die Mittlere Reife bestanden. 45 haben eine Eins …
Trainingslager des Lebens beendet

Kommentare