+
Pfarrer Philipp Kielbassa weihte die neuen Räumlichkeiten im Schwaiger Kinderhaus.

Haus der Kinder St. Korbinian Schwaig

Ein neuer „Ort des fröhlichen Spielens und Lernens“

Schwaig – Die Gemeinde Oberding ist wieder um ein neues Schmuckstück reicher: In ihrem Haus der Kinder St. Korbinian in Schwaig, das 2008 eröffnet wurde, konnte nun ein neuer Betreuungsbereich für eine dritte Kindergartengruppe direkt unterm Dach des Hauses eingeweiht werden.

Das Architekturbüro Moosreiner aus Freising hat hier ihre Pläne in die Tat umsetzen lassen. Hans Moosreiner und sein Team haben für die Gemeinde Oberding schon etliche Projekte betreut, darunter die Realschule und das Oberdinger Bürgerhaus. Entstanden ist in Schwaig ein zusätzlicher moderner, aber sehr gemütlicher und lichtdurchfluteter Betreuungsbereich mit eigener Küche, Speisezimmer, großer Garderobe sowie einem modernen Wasch- und Sanitärraum mit Wickeltisch.

„Akustisch und brandschutztechnisch wurden hier die modernsten Baustoffe verarbeitet und auf dem neuesten Stand gebaut“, erklärte Architekt Moosreiner. Pfarrer Philipp Kielbassa weihte am Freitagnachmittag die neuen Räumlichkeiten festlich ein. „Das soll für die Kinder ein Ort des fröhlichen Spielens und Lernens sein“, sagte der Geistliche. Der Pfarrverband Erdinger Moos tritt als Träger dieses Hauses in Erscheinung.

Bei dem kleinen Festakt waren neben vielen Eltern und freilich Kindern auch die Kolleginnen und Kollegen aus den anderen Kindergärten des Gemeindebereichs dabei. Die Bürgermeister Bernhard Mücke, Anton Nußrainer und Franz Schweiger sowie etliche Mitglieder aus dem Gemeinderat kamen ebenfalls zur Eröffnung der neuen Frösche-Gruppe.

Im Anschluss an die feierliche Weihe lud die Leiterin des Kinderhauses, Sabine Baumann, die Gäste zu einem Stehempfang mit Umtrunk und Häppchen ein.  

sin

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wenn die Muskeln nicht mehr gehorchen
Veitstanz nannte es man früher im Volksmund. Doch nun weiß man: Die Erkrankung ist eine Funktionsstörung im Gehirn. Betroffene werden oft für Betrunkene gehalten und …
Wenn die Muskeln nicht mehr gehorchen
Aus einem Scherz wird ein Adventsidyll
26 Buden in einem Fichtenhain und stimmungsvolle Beleuchtung – der Waldweihnachtsmarkt Mooslern ist schon lange kein Geheimtipp mehr.
Aus einem Scherz wird ein Adventsidyll
Mann springt auf Motorhaube
Ein Aussetzer, ein schlechter Scherz, zu großer Bewegungsdrang? Die Polizei  sucht nach einem  Unbekannten mit merkwürdigem Humor.
Mann springt auf Motorhaube
Oberes Isental: Wo das Leben ein Genuss ist
Dorfen, Isen und St. Wolfgang dürfen sich jetzt höchst offiziell „Genussorte“ nennen. Die drei Kommunen, in der Region oberes Isental zusammengefasst, sind unter den …
Oberes Isental: Wo das Leben ein Genuss ist

Kommentare