+
2000 Euro für den Irmengard-Hof nahmen Magdalena Neuner. (r.) und (v. l.) Ulrike Baumgartner aus den Händen der Schülersprecher Jasmin Erlwein, Simon Heilinger und Til Koschewa sowie Rektor Martin Heilmaier entgegen.

Spendenübergabe in der Realschule

Neuner: „Ihr seid Vorbilder“

Oberding – „Ein absolutes Highlight“ war der gestrige Schultag auf jeden Fall schon mal für Rektor Martin Heilmaier. Die ehemalige Spitzen-Biathletin Magdalena Neuner war zu Gast in der Realschule Oberding.

Der Herr des Hauses bekannte bei der Vorstellungsrunde vor Klassensprechern, er sei schon ihr Fan gewesen, „als Sie noch jung waren, Magdalena“. „Noch ganz jung“, musste Heilmaier sofort korrigieren, als alle, auch die 29-Jährige, zu schmunzeln begannen. Neuner war als Schirmherrin eines Projekts für Familien mit kranken Kindern gekommen. Die Realschule spendete dafür 2000 Euro aus dem Erlös des Christkindlmarkts.

Das geförderte Projekt ist der Irmengard-Hof am Chiemsee. Dort können sich Familien mit schwer kranken Kindern erholen. Das Haus wird von der Björn Schulz Stiftung betrieben, die Björns Vater nach seinem an Krebs verstorbenen Sohn benannt hat. Bei der Auswahl dieses Spendenzwecks sei es ihm wichtig gewesen, dass ein bayerisches Projekt gefördert wird, erklärte Heilmaier. Zudem sei die Schulgemeinschaft nach einem schweren Autounfall mit Jugendlichen von der Realschule für solche Themen sensibel geworden, Dass Neuner die Schirmherrin ist, hat sich für Heilmaier dann erst im Nachhinein als angenehmer Nebeneffekt herausgestellt.

Zur Spendenübergabe trafen sich alle Realschüler in der Aula vor einer Kunstwand mit dem farbenfrohen Slogan „Wir für euch“. Eine Schulband spielte in Tracht und mit voller Besetzung „Rock mi“. Die frühere Biathletin bedankte sich und sagte zu den Jugendlichen: „Ihr seid für mich große Vorbilder.“

Damit erwiderte die Sportlerin ein Kompliment, das sie zuvor in der Fragerunde mit den Klassensprechern und dem Team der Schülerzeitung bekommen hatte. Die Jung-Redakteure nahmen Neuner mit einigen Fragen zu ihrer ihrer Karriere in die Mangel. Das mit dem Vorbild gab die Stiftungs-Botschafterin sofort zurück: „Ihr seid diejenigen, die für andere Menschen Gutes tun.“

ta

Informationen im Internet:

www.bjoern-schulz-stiftung.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ehe für alle: Lenz dagegen, Schurer dafür
Die Ehe für alle spaltet das politische Berlin. Die unterschiedlichen Auffassungen reichen bis nach Erding. So wollen Andreas Lenz (CSU) und Ewald Schurer (SPD) am …
Ehe für alle: Lenz dagegen, Schurer dafür
Brummifahrer leicht verletzt
Bei einem Spiegelstreifer zweier Lkws am Mittwochmorgen ist ein Brummifahrer verletzt worden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.
Brummifahrer leicht verletzt
Beil: Dieselverbot trifft die Kleinen
Das Handwerk in Erding hat auch eine kräftige weibliche Stimme. Die Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) zogen jetzt Bilanz über ein veranstaltungsreiches Jahr.
Beil: Dieselverbot trifft die Kleinen
Debatte um Dixi-Klo und Badestrand
Die sanitären Anlagen am beliebten Baisch-Weiher sind nicht ausreichend. Bürgermeister Peter Deimel hofft auf Unterstützung vom Landratsamt. Die Diskussion über eine …
Debatte um Dixi-Klo und Badestrand

Kommentare