+
Fleißig: Die Jugendfeuerwehr brachte zwei Traktoren voller Bäume zur Entsorgung.

Die Jugendfeuerwehr war fleißig

Oberding ist wieder christbaumfrei

  • schließen

Weihnachten ist vorbei. Das heißt: Die ausgedienten Christbäume müssen eingesammelt werden. Das übernahm in Oberding die Jugendfeuerwehr.

Oberding – Weihnachten ist vorbei und am vergangenen Wochenende war es wieder einmal so weit. Viele Christbäume mussten aus den Häusern und Wohnungen von Oberding heraus. Die komplette Gruppe der Jugendfeuerwehr Oberding packte deswegen zum zweiten Mal in ihrer Geschichte kräftig mit an und sammelte die ausgedienten Bäume ein. 

Unter der Leitung von Jugendwartin Claudia Pointner und der tatkräftigen Unterstützung von den erfahrenen Floriansjüngern Jürgen Kaiser, Konrad Pointner, Josef Huber und Norbert Simmet konnten etwa einhundert Christbäume mit zwei Traktoren zur Firma Wurzer nach Eitting transportiert werden, wo sie dann fachmännsch kompostiert werden. Positiver Nebeneffekt: An jedem Baum war eine kleine Spende zur Aufbessereung der Jugendkasse angebracht. Es war ein hartes Stück Arbeit für die Jugendlichen, die aber durchaus ihren Spaß bei dieser Aktion hatten. Ein gemeinsames Mittagessen nach getaner Arbeit im Stüberl des Oberdinger Gerätehauses leitete den wohlverdienten Feierabend ein.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Buch und Pastetten enttäuscht: Bald keine Bank mehr am Ort
Für große Überraschung sorgt in Pastetten und Buch die angekündigte Schließung der Geschäftsstellen der VR-Bank Erding. In Pastetten wird es immerhin noch …
Buch und Pastetten enttäuscht: Bald keine Bank mehr am Ort
Eine ganze Klinik in 14 Tagen
Die Notfall-Corona-Klinik im Fliegerhorst ist so gut wie fertig. Doch ob sie auch gebraucht wird, weiß heute niemand. Die Zahl der Covid-19-Patienten ist am Mittwochvon …
Eine ganze Klinik in 14 Tagen
Coronavirus im Landkreis: Kurve flacht ab – „Nur“ 15 Neuinfektionen – Newsticker
Am 4. März wurde der erste Coronafall im Landkreis registriert. 28 Tage später gibt es 327 Infizierte. Die Kurve flacht ab. Allerdings noch nicht schnell genug.
Coronavirus im Landkreis: Kurve flacht ab – „Nur“ 15 Neuinfektionen – Newsticker
Interview zum Weltminentag: „Für Kriegsaltlasten gibt es keinen Waffenstillstand“
Der 4. April ist Weltminentag. Mit vorne dran im Kampf gegen diese hinterhältigen Waffen ist ein Langenpreisinger Verein: „One Step further – EOD for Peace e.V.“ lautet …
Interview zum Weltminentag: „Für Kriegsaltlasten gibt es keinen Waffenstillstand“

Kommentare