+
Pflanzen und Musik verliehen der Zeugnisübergabe in der Dreifachturnhalle trotz aller Vorkehrungen ein feierliches Flair.

Zeugnisübergabe - Top-Trio kommt aus Eichenried

Oberdings Realschüler haben alle Steine aus dem Weg geräumt

  • Markus Schwarzkugler
    vonMarkus Schwarzkugler
    schließen

„Wer hätte gedacht, dass es am Ende doch noch so gut werden würde?“, fragte Oberdings Realschulleiter Martin Heilmaier. Schlimmeres hätte man befürchten können, bei all den Corona-Schwierigkeiten nicht zuletzt für die beiden Abschlussklassen. Doch letztlich ist alles gut ausgegangen, und so konnte Heilmaier verkünden, dass alle 49 Schüler bestanden haben. 27 Prozent davon hat eine Eins vor dem Komma.

Oberding – „Am Anfang war das schon komisch, aber man hat sich dran gewöhnt“, sagt Joshua Hanf über den Unterricht daheim. Der 16-Jährige aus Eichenried hat sich letztlich nicht beirren lassen und mit einem Notenschnitt von 1,09 das beste Ergebnis erzielt. Seine nächste Station: die Fachoberschule (FOS) in Erding, Zweig Sozialwesen. Hanf zeigte sich im Gespräch mit unserer Zeitung glücklich, dass am Abend schülerintern noch gefeiert werden konnte.

Mit Jasmin Seitter (1,42) und Emanuel Graßl (1,33) kommen auch die beiden nächstbesten Mittlere-Reife-Inhaber aus Eichenried. Seitter freut sich nun auf die FOS in Unterschleißheim. Diese ermöglicht ihr als einzige FOS im näheren Umkreis den Bildungszweig Gestaltung. Später will die 16-Jährige Journalistin werden. Die Turnerin des TSV Erding schreibt jedenfalls jetzt schon fleißig, und zwar ein Science-Fiction-Buch.

Graßl läuft derweil lieber, demnächst möchte der 17-Jährige einem Verein beitreten und Triathlons in Angriff nehmen. Nach den Sommerferien will er die Einführungsklasse des Korbinian-Aigner-Gymnasiums besuchen und in noch etwas fernerer Zukunft einen Job in der Luftfahrtbranche finden.

Die besten drei Notenschnitte haben (v. l.) Joshua Hanf, Emanuel Graßl und Jasmin Seitter.

Das Eichenrieder Trio wird genauso wie alle weiteren Absolventen nun also neue Wege einschlagen. „Ein langer, kurvenreicher, auch mal steiniger Weg mit vielen Unsicherheiten“, so Schulleiter Heilmaier, liegt aber bereits hinter ihnen. Das gesamte Schulpersonal und die Eltern seien gerade zuletzt in der Corona-Zeit als Wegweiser am Straßenrand gestanden, hätten Mut zugesprochen, als die Füße von dem steinigen Weg auch mal wehtaten, so Heilmaier metaphorisch.

„Wir sind stolz, dass wir alle so gut zusammengehalten haben“, betonte er. Wer sich an das rührende Video fast der gesamten Lehrerschaft mit Grüßen an ihre Schüler im „Homeoffice“ erinnert (wir berichteten), kann diesen Worten wohl getrost Glauben schenken.

Seine Schüler hätten es ihm leicht gemacht bei seiner allerersten Aufgabe als Klassenleiter, sagte Martin Sgraja, Lehrer der 10a. „Vielleicht haben wir zu sehr gelobt am Anfang“, sprach er gewisse Startschwierigkeiten an, doch er habe bei keinem einzigen gezweifelt, dass er es packen würde.

Auch Bürgermeister Bernhard Mücke zeigte sich angesichts der guten Abschlusszeugnisse „unter diesen erschwerten Bedingungen“ beeindruckt. Auf der einen Seite der Beruf und auf der anderen die Kinder zuhause auf den Abschluss vorbereiten – für die Eltern seien es besonders schwere Zeiten gewesen, meinte Mücke. Und zu den Schülern sagte er: „Genießt es ein bisschen und nehmt nicht alles allzu ernst.“

Die Absolventen:

Klasse 10a: Leander Bergström, Kilian Bichlmaier, Valentin Böhme, Enrico Buchmann, Quirin Eder, Simon Fodermair-Hasenhündl, Matthias Gaisbauer, Emanuel Graßl, Sebastian Gröppmair, Jannik Hanf, Jonas Heinritzi, Sebastian Hilger, Korbinian Hofmann, Ramona Höllerer, Luis Huber, Simon Hundt, Nicolas Kelm, Daniel Kressirer, Alexander Kübelsbeck, Lukas Lindner, Luis Moore, Annalena Mosebach, Robert Mühlbauer, Fabienne Pisko, Simon Sendlinger, Simon Weinsteiger und Johanna Werchau; Klassenleiter: Martin Sgraja.

Klasse 10b: Antonia Aigner, Leonie Bandemer, Maria Baumgartner, Patricia Gaede, Joshua Hanf, Janice Kadas, Lukas Kallinger, Marie Kuke, Pius Lanzl, Patrizia Lauterbach, Laura Lemberger, Fabian Lommer, Manuel Pintz, Jasmin Seitter, Sandro Severin-Peiss, Julian Soldo, Luis Ströhr, Gloria Waldhauser. Lukas Warter, Maya Weil, Marie Wolter; Klassenleiterin: Sotiria Kirchmann.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

2000 Abstriche am Tag: Immer mehr Betrieb im Corona-Testzentrum am Flughafen München
Mit einer Handy-App will die Firma Ecolog für schnelle Testergebnisse für Flugreisende sorgen. Die Startschwierigkeiten sollen damit vorbei sein.
2000 Abstriche am Tag: Immer mehr Betrieb im Corona-Testzentrum am Flughafen München
Horror-Unfall auf der B20: Vier junge Männer sterben beim Versuch nachts zu Überholen - Neue Details zu den Opfern
In der Nacht auf Montag ereignet sich in Ascha (Landkreis Straubing-Bogen) ein schrecklicher Verkehrsunfall, der vier Leben kostet. Schuld ist ein missglückter …
Horror-Unfall auf der B20: Vier junge Männer sterben beim Versuch nachts zu Überholen - Neue Details zu den Opfern
Es ging nur um eine Wasserflasche: Betrunkener schlägt Polizisten
Ein paar Flaschen Wein zu viel hatte ein Oberdinger Gemeindebürger intus, als er auf dem Freisinger Volksfest einen Polizisten schlug. Nun musste er sich vor Gericht …
Es ging nur um eine Wasserflasche: Betrunkener schlägt Polizisten
Roland Hefter und andere Heldenschweine: Hilfsorganisation in Moosinning gegründet
In Moosinning gibt es eine neue Hilfsorganisation: „Heldenschwein.de" sammelt mit einem Holzsparschwein Spenden für verschiedene Einrichtungen.
Roland Hefter und andere Heldenschweine: Hilfsorganisation in Moosinning gegründet

Kommentare