+
Im Notzinger Weiher wurde Ende Mai die Leiche des Münchners entdeckt.

Tod im Notzinger Weiher

Identität des Ertrunkenen ist geklärt

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Die Identität des Toten, der am 30. Mai aus dem Notzinger Weiher geborgen worden ist (wir berichteten), ist geklärt.

Notzing/München - Es handelt sich um einen 57-Jährigen aus München. Das berichtete das Münchner Polizeipräsidium am Mittwoch. Der Mann war bereits am 5. Mai als vermisst gemeldet worden. Der Kripo Erding ist es nun gelungen, die Identität des Toten zu klären. Die Obduktion ergab, dass der Münchner ertrunken ist. Hinweise auf ein Tötungsdelikt oder einen Unfall haben sich nach Polizeiangaben nicht ergeben. ham

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Seit einem Jahr mit dem Rücken zur Wand“
Das Biomasse-Heizwerk in Rinning muss dringend erweitert werden. Der Bauausschuss hat dem 1,7-Millionen-Euro-Projekt der Stadtwerke Dorfen nun Grünes Licht gegeben.
„Seit einem Jahr mit dem Rücken zur Wand“
Er wurde zwei Jahre gesucht: Polizei entdeckt „falschen Griechen“ am Flughafen München
Offenbar dachte er, es würde sich keiner mehr an ihn erinnern: Die Polizei entlarvte am Flughafen München einen „falschen Griechen“, der seit über zwei Jahren …
Er wurde zwei Jahre gesucht: Polizei entdeckt „falschen Griechen“ am Flughafen München
Mehr Platz fürs Klinikum Erding
Für das Klinikum Erding  gibt es unterschiedliche Ausbaupläne. In der Öffentlichkeit  wurde vor allem über  eine pädiatrische Abteilung debattiert. Ein neuer …
Mehr Platz fürs Klinikum Erding
Viele Pläne fürs Zustorfer Feuerwehrgerätehaus
Der Langenpreisinger Gemeinderat macht Ernst mit dem Neubau eines Feuerwehrgerätehauses in Zustorf. Das Gremium beschloss in seiner Sitzung, die Verwaltung damit zu …
Viele Pläne fürs Zustorfer Feuerwehrgerätehaus

Kommentare