Lawinenabgang im Berchtesgadener Land - Großeinsatz

Lawinenabgang im Berchtesgadener Land - Großeinsatz

60 jahre KLJB Niederding

Vier Tage Party

Niederding – Seit nunmehr 60 Jahren besteht die Katholische Landjugend Niederding (KLJB). Vom heutigen Donnerstag bis Sonntag, 14. August, soll das langjährige Bestehen gebührend gefeiert werden.

Obwohl es die KLJB Niederding bereits seit sechs Jahrzehnten gibt, legen die 47 Mitglieder großen Wert darauf, sich als junggebliebenen Verein zu bezeichnen. Durchschnittlich 20 Jahre sind sie alt. Eines macht ihren Verein bereits seit der Gründung 1956 aus: der große Zusammenhalt. Das habe sich, so Vereinsmitglied Laura Perzl, nicht nur bei Organisation und Vorbereitung des Gründungsfestes gezeigt.

Auch anderweitig mischen die Mitglieder der KLJB das Leben im „schönsten Dorf der Welt“, wie sie Niederding auf ihrer Facebook-Seite bezeichnen, ordentlich auf. „Wenn es etwas zu erledigen gibt, packen alle mit an“, betont Perzl. Seit der Verein im Jahr 2007 seine eigene Theatergruppe ins Leben gerufen hat, sorgen deren Mitglieder im Zwei-Jahres-Takt für einen vollen Bürgersaal. Auch mit der Aktion Rumpelkammer, dem traditionellen Osterbrunch und dem Maifest trägt die KLJB zu einem aktiven Dorfleben bei.

Sauber aufmischen wollen die Vereinsmitglieder auch das 60-jährige Gründungsfest. Der Startschuss dafür fällt heute um 18.30 Uhr im Festzelt beim Wirtsgarten an der Isarkanalbrücke. Dort wird Bürgermeister Bernhard Mücke den Bieranstich tätigen. Ab 20 Uhr präsentiert Kabarettist Helmut A. Binser sein Programm „Wie im Himmel“. Den Gästen bietet sich ein Einblick in Binsers wilde Lausbubenjahre. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Rio nach Bayern holen wird die KLJB am morgigen Freitag. Bei der Bayerischen Olympiade sind unter anderem Ausdauer und Muskeln beim Maßkrugstemmen gefragt. Zahlreiche Landjugenden des Landkreises werden ab 20 Uhr um den Titel des Niederdinger Olympiasiegers kämpfen. Einlass ist ab 19 Uhr. Bereits um 12.30 Uhr beginnt der gemütliche Teil des Freitags: der Seniorennachmittag, zu dem alle Rentner eingeladen sind.

Rockig geht es am Samstag weiter. Die Partyband Nirwana wird den Gästen ab 20 Uhr einheizen. Ganz nach dem Motto „Rock in Tracht“ sollen sich die Gäste in ihre feschen Dirndl und Lederhosen werfen. Neben dem normalen Barbetrieb lockt die Party mit ganz speziellen Niederding-Burgern. Spektakulär soll zudem der letzte Festtag sein. Ab 8 Uhr werden die Vereine am Sonntag im Zelt empfangen. Während des Gottesdienstes um 10.15 Uhr wird ein Fahnenband gesegnet. Gottes Segen empfangen sollen auch die Fahrzeuge bei der anschließenden Fahrzeugweihe. Fahrzeughalter jeden Alters sind willkommen.

von Julia Adam

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lindenallee zum Sterben verurteilt
Der Landkreis besitzt entlang der geschützten Lindenallee nur einen schmalen Grünstreifen. Zu schmal für einen dauerhaften Erhalt, sagen die Experten vom Staatlichen …
Lindenallee zum Sterben verurteilt
Bekenntnisse einer Rabenmutter
Martina Schwarzmann stellte in einer Vorpremiere dem Dorfener Publikum ihr neues Programm „genau Richtig“! vor. Für die Geschichten aus ihrem Alltag erntete sie viel …
Bekenntnisse einer Rabenmutter
Schlangenlinien nach Oktoberfest
Trotz der zum Oktoberfest angekündigten verstärkten Alkoholkontrollen sind am Mittwoch drei alkoholisierte Oktoberfestbesucher betrunken nach Hause gefahren.
Schlangenlinien nach Oktoberfest
Neue Chefin fürs Finanzamt Erding
Die rund 190 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Erdinger Finanzamts bekommen eine neue Chefin. Dr. Sabine Mock (44) folgt auf Leitenden Regierungsdirektor Josef …
Neue Chefin fürs Finanzamt Erding

Kommentare