Nach dem Warnstreik: Wende im Tarifpoker bei der MVG

Nach dem Warnstreik: Wende im Tarifpoker bei der MVG
Mit dem Bauern ins Gespräch kommen: Bei der Food Assembly ist das möglich. Amadé Billesbeger (r.) ist Gastgeber des Marktes in Moosinning. Foto: Macht

Online bestellen, um die Ecke abholen

  • schließen

Moosinning - Regionale Produkte verschiedener Erzeuger im Internet bestellen und gesammelt einmal in der Woche abholen: „Food Assembly" heißt der neue Hofladen-Markt, der immer dienstags beim Moosinninger Billesberger Hof stattfindet.

Aus der Region, ohne lange Transportwege und direkt vom Erzeuger: das sind die Lebensmittel, die es ab sofort auf dem Billesberger Hof in Moosinning gibt. Immer dienstags von 17.30 bis 19.30 Uhr sperrt Amadé Billesberger, 33, seinen Hof für einen neuen Erzeuger-Markt auf. „Food Assembly“ heißt das Konzept, das aus Frankreich kommt und diesen Dienstag erstmals in Moosinning stattfand.

Das Prinzip: Online bestellen, um die Ecke abholen. Kunden ordern im Internet die gewünschten Produkte, die von den Erzeugern mit Fotos, Beschreibungen und Preisen angeboten werden. Da gibt es zum Beispiel 250 Milliliter Bio-Schokomilch für 80 Cent oder das Pfund Dinkelnudeln für 3,20 Euro. Bezahlt wird ebenfalls online und die Waren holt man beim nächsten Markttag ab. Bis zu 48 Stunden im Voraus können Bestellungen aufgegeben werden. Einfach vorbeikommen und einkaufen ist für Kurzentschlossene also nicht möglich.

„Man muss sich zwar anmelden und Mitglied werden, um bestellen zu können, aber das ist kostenlos und unverbindlich“, erklärt Billesberger, der unter anderem Mehl, Eier, Dinkelnudeln und Gemüse anbietet. Auch gibt es weder Mindestumsatz noch Kaufverpflichtungen. Die Vorab-Bestellungen hätten den Vorteil, dass die Bauern nur mitbringen, was bestellt wurde, und nicht mit halbvollen Kisten wieder nach Hause fahren müssen. Unnötige Kühl- und Transportkosten werden vermieden, die Verschwendung verderblicher Lebensmittel minimiert.

Die Erzeuger selbst sind während der zwei Stunden persönlich anwesend. Nach dem Motto „Gib deinem Bauern die Hand“ stehen sie Rede und Antwort, beispielsweise zu Verarbeitung und Inhaltsstoffen. So sollen die Kunden erfahren, wo die Waren herkommen, und Qualität wieder schätzen lernen, erklärte Georg Hartinger von der Hofkäserei Hodersberg bei St. Wolfgang. Auch er bietet seine Produkte in Moosinning an - genauso wie der Biogeflügelhof Graf aus Steinkirchen, der Milchhof Zierer aus Kleinbachern (Kreis Freising) und der Naturlandhof Brandl aus Reithofen. Daneben wird auch die Bioland-Imkerei Berg & Blüte aus München vertreten sein.

Zahlreiche Neugierige haben bei der Eröffnung Käse, Joghurt, Wurst und mehr probiert. Ein paar hatten schon vorab bestellt, andere haben sich noch vor Ort angemeldet. Mittlerweile zählt die Moosinninger Food Assembly fast 100 Mitglieder.

Einen solchen bargeldlosen Abholmarkt kann im Prinzip jeder eröffnen, der Interesse daran hat. Die Gastgeber erhalten dafür 8,35 Prozent vom Umsatz (vor Steuern) der Erzeuger, die gleiche Summe geht an Food Assembly, die damit Internetauftritt, Mitarbeiter & Co. finanziert. Alle Infos stehen im Internet auf www.foodassembly.de. (Vroni Macht)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwischen Science Fiction, Albträumen und Liebe
Klein Hollywood in Dorfen: Im Freiluftkino im Tonwerk Dorfen findet heute Abend ein Kurzfilm-Festival statt. Gezeigt werden sieben Werke von Filmemachern, darunter auch …
Zwischen Science Fiction, Albträumen und Liebe
Das Dorfener Volksfest wird niederbayerisch
. . . und raus bist du! Beim Dorfener Volksfest 2020 kommt der Festwirt aus Landshut. Die ProstMahlzeit GbR aus Dorfen, die seit 2005 das Volksfest bewirtet, ist bei der …
Das Dorfener Volksfest wird niederbayerisch
Bebauung in Herdweg: Gemeinde steigt ins Verfahren ein
In Herdweg bleibt es kompliziert. Der Gemeinderat bleibt, was die laufenden Baugesuche angeht, gegenüber dem Landratsamt hart und riskiert, dass das Amt das gemeindliche …
Bebauung in Herdweg: Gemeinde steigt ins Verfahren ein
THW zum Anfassen und Mitmachen
Zum Sommerfest mit Tag der offenen Tür hatte der Ortsverband Markt Schwaben des Technischen Hilfswerks (THW) in die Hanslmühle eingeladen.
THW zum Anfassen und Mitmachen

Kommentare