+
Am Schloss Ottenhofen wird bald gegraben. Vermutet wird, dass Überreste alter Gebäude zu finden sind.

Gemeinderat vergibt Untersuchung

Archäologen graben am Schloss Ottenhofen

Am Schlossgelände in Ottenhofen werden die Archäologen tätig: der Gemeinderat vergab den Auftrag an eine Fachfirma für etwas über 11 000 Euro.

Ottenhofen – In diesem Preis nicht enthalten sind die Kosten für den Bagger, die nach Aufwand abgerechnet werden.

Dort, wo gebaut werden soll, wird der Oberboden abgetragen und dann schichtweise der Untergrund auf mögliche archäologische Funde untersucht. Die Gemeinde kommt damit einer Verpflichtung nach, auf die das Landesamt für Denkmalpflege hingewiesen hat und die auch für private Bauherren gilt. Diese können sich nach den Worten von Bürgermeisterin Nicole Schley (SPD) bei der Gemeinde melden, um sich dem günstigsten Angebot anzuschließen, das die Gemeinde in einer Ausschreibung ermittelt.

Vermutet wird, dass im Untersuchungsbereich Überreste alter Gebäude zu finden sind. Großflächige und dann auch richtig teure Ausgrabungen seien nicht geplant. Die Denkmalschützer verlangen aber eine Dokumentation, zumal das gesamte Gelände in einer sogenannten Verdachtsfläche liegt. Beginnen können die Arbeiten im September. klk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rudolf Ways wird VdK-Ehrenvorsitzender: Stimme für soziale Gerechtigkeit
Der VdK-Kreisverband hat Rudolf Ways zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Seine Verbindung zum Sozialverband bestand schon früh. Ein Porträt.
Rudolf Ways wird VdK-Ehrenvorsitzender: Stimme für soziale Gerechtigkeit
Corona: Wieder keine Infektion
Die Corona-Pandemie scheint im Landkreis Erding vorerst so gut wie gestoppt.
Corona: Wieder keine Infektion
Unterm Fahrersitz liegt schussbereite Waffe
Volltreffer bei einer Verkehrskontrolle am Montag in Langenpreising: Die Beamten der Autobahnpolizei Freising zogen einen 43-Jährigen aus dem Verkehr, der einen …
Unterm Fahrersitz liegt schussbereite Waffe
Kirchberg baut Schulden ab
Einen über die vergangenen Jahre auf nun 2,3 Millionen Euro geschrumpften Schuldenstand übernimmt Kirchbergs Bürgermeister Dieter Neumaier von seinem Vorgänger Hans …
Kirchberg baut Schulden ab

Kommentare