Polizei sucht mit Heli nach ihm

Betrunkener Belgier im Gleis auf dem Heimweg - Heli im Einsatz

Auf der S2 bei Ottenhofen marschiert ein betrunkener Belgier nachts im Gleis entlang. Er will ins Wiesn-Camp nach Riem. Auch an der Hackerbrücke stoppt ein Betrunkener die S-Bahn. Die Folge sind Sperrungen. 

Ottenhofen/München - Nachdem es schon am Donnerstag, 28. September, wegen unerlaubter Personen im Gleis zu etlichen Gleissperrungen gekommen war, musste Freitagnacht, 29. September, die Bahnstrecke der S2 zwischen Ottenhofen und Altenerding für eine knappe Stunde gesperrt werden. 

Kurz nach 22 Uhr begab sich am S-Bahnhaltepunkt Ottenhofen ein 31-jähriger Belgier ins Gleis. Anschließend marschierte der Wiesnbesucher im dunklen Gleisbereich zu Fuß Richtung Altenerding. Beamten der Landespolizei suchten die Strecke mit Hilfe eines Helikopter der Bundespolizei-Fliegerstaffel Oberschließheim ab und fanden den Mann. Er ging im Bereich St. Koloman im Gleis. 

Die Beamten der Bundespolizei fuhren den Belgier (1,6 Promille Atemalkohol) zu seiner Unterkunft im Wiesn-Camp in München-Riem. Dort wurde der 31-Jährige nach mündlicher Belehrung auch mit einem Verwarngeld von 35 Euro belegt. Die Bahnstrecke war knapp eine Stunde gesperrt, was zu Verzögerungen führte. 

Mit 2,18 Promille die S-Bahn gestoppt

Knapp zwei Stunden später, wurde der nächste Gleisläufer gemeldet: Ein 20-Jähriger aus Biberbach, Lkr. Augsburg, bewegte sich im Gleisbereich der Hackerbrücke in München. Wegen des mit 2,18 Promille Alkoholisierten musste eine S-Bahn eine Schnellbremsung einleiten. 

Auch hier kam es zu betrieblichen Auswirkungen im Bahnverkehr. Gegen den Biberbacher wird nun wegen Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erdinger Eisstadion ist ein Sanierungsfall
Brandschutz, Fluchtwege, Barrierefreiheit – die Erdinger Eishalle ist ein Sanierungsfall. Stadtwerke-Geschäftsführer Christopher Ruthner spricht von einem Volumen von …
Erdinger Eisstadion ist ein Sanierungsfall
Überfall auf VR-Bank Erding: War es wieder der „Glatzen-Mann“? 
Knapp eine Woche nach dem Raubüberfall auf die Raiffeisen-Volksbank in Forstern ist der Täter nach wie vor auf der Flucht. 
Überfall auf VR-Bank Erding: War es wieder der „Glatzen-Mann“? 
Stadt stärkt sozialen Zusammenhalt
Durch eine Modifizierung des Einheimischenmodells will Dorfen junge Familien ermöglichen, in Dorfen bleiben zu können. Aber auch der Zuzug junger Familien soll gefördert …
Stadt stärkt sozialen Zusammenhalt
Frank-Mayer kandidiert für den Landtag
Die Dorfener Stadträtin Ursula Frank-Mayer ist zur Direktkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen für die Landtagswahl im kommenden Jahr gewählt worden.
Frank-Mayer kandidiert für den Landtag

Kommentare