+
Bei Ottenhofen übersah ein Audi-Fahrer einen Motorroller. Dieser kam leicht verletzt ins Klinikum Erding.

Erdinger Polizei im Dauereinsatz

Unfallserie mit vier Verletzen

  • schließen

Zu vier Verkehrsunfällen musste die Erdinger Polizei am Donnerstag ausrücken. Dabei wurden vier Beteiligte verletzt.

Landkreis - Ein Mofa-Fahrer war gegen 13.15 Uhr auf der Fuchsbergstraße in Altenerding unterwegs. Er kollidierte mit einem Radler, der aus einer Seitenstraße kam. Der Radfahrer erlitt Verletzungen im Gesicht, am linken Bein und der linken Hand. Er kam ins Klinikum. Schaden: rund 800 Euro.

Knapp zwei Stunden später bemerkte die Fahrerin eines Opel Zafira auf der Landshuter Straße in Erding zu spät, dass der VW Touran vor ihr bremsen musste. Beim Auffahrunfall zog sich die VW-Fahrerin Blessuren im Nacken zu. Sie ging selbst zum Arzt. Den Schaden beziffert die Polizei mit 3500 Euro.

Ebenfalls leicht verletzt wurde kurz vor 17 Uhr ein Motorradfahrer, der auf der Kreuzung der Staatsstraße 2080 mit der Kreisstraße ED 5 bei Ottenhofen von einem abbiegenden Audi übersehen worden war. Der Roller-Fahrer kam ins Klinikum.

Der vierte Unfall ereignete sich um 18.30 Uhr auf der Kreisstraße ED 19 bei Eitting. Die Fahrerin eines Ford Ka übersah beim Auffahren auf die Kreisstraße einen Motorroller. Dessen Fahrer landete mit leichten Verletzungen auf dem Asphalt. Auch er kam ins Krankenhaus. Der Schaden beträgt 2500 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Erzieherische Maßnahmen“ im Jugendzentrum
Bürgermeister Heinz Grundner (CSU) hat den Stadtrat über „erzieherische Maßnahmen“ im Jugendzentrum (JZ) Dorfen informiert.
„Erzieherische Maßnahmen“ im Jugendzentrum
Gebensbach steht vor einer großen Herausforderung
Drei neue Baugebiete soll es für das Dorf Gebensbach geben. Das ist gewaltig. Doch die Einheimischen beschäftigt ein anderes Problem.
Gebensbach steht vor einer großen Herausforderung
Taufkirchner Bürgermeister: Es fehlt bei uns bayerische Küche!
Pizza und Pasta, aber keine Rohrnudeln: Was fehlt in der Gemeinde, ist vor allem bayerische Gastronomie.
Taufkirchner Bürgermeister: Es fehlt bei uns bayerische Küche!
Freizeitangebote werden gut angenommen
Mit einem Anteil von 20 Prozent Kinder und Jugendlicher ist Dorfen eine junge Stadt – auch durch den Zuzug. Jungen Menschen wird einiges geboten. Erste Einrichtungen …
Freizeitangebote werden gut angenommen

Kommentare