Auf Feldweg bei Ottenhofen

Polizeieinsatz wegen Nacktfotos

  • schließen

Ottenhofen - Dieser Einsatz fällt definitiv in die Kategorie Kurioses.

Eine junge Frau hatte am Samstagnachmittag in aller Öffentlichkeit Nacktfotos machen lassen. Ein Zeuge glaubte an einen Fall von Kinderpornografie – und wählte die 110.

Florian Leitner, Sprecher der Erdinger Polizei, berichtet, dass das heiße Shooting am Samstag gegen 13.30 Uhr auf einem Feldweg zwischen Wimpasing und Siggenhofen (Gemeinde Ottenhofen) stattfand. Die Dame war fast nackt. Zufällig kam ein Radler vorbei. Ihm kam das Model sehr jung vor. In der Annahme, es handle sich um eine Minderjährige, rief er die Polizei. Leitner teilt mit: „Der äußerst delikate Einsatz erwies sich als weitaus weniger heikel.“ Denn eine Überprüfung der freizügigen Dame durch die Beamten ergab, dass diese bereits Anfang 20 war. Der Fotograf sei ein Freund. Leitner erklärt, die Streife sei schmunzelnd wieder abgerückt. „Auf eine Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses konnte verzichtet werden.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kämpfen für den Erhalt der Betriebe
Seit fast zehn Jahren treffen sich die Ortsbäuerinnen des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) aus den Ortsverbänden der Gemeinde Dorfen zum Frauenfrühstück.
Kämpfen für den Erhalt der Betriebe
„Überschuss nur eine Momentaufnahme“
Das Dorfener Zentrum für Integration und Familie ist im sozialen Netzwerk der Isenstadt längst ein unverzichtbarer Baustein und leistet Integrationsarbeit auf höchstem …
„Überschuss nur eine Momentaufnahme“
Die Erfolgskurve zeigt nach oben
Es läuft wieder richtig rund. Mit der neuen Marktleiterin Rosi Maurer kann der Vilstaler Bauernmarkt wieder eine äußerst positive Bilanz ziehen. Nicht nur der Umsatz …
Die Erfolgskurve zeigt nach oben
Vogelgrippe: Stallpflicht gilt nach wie vor
Die Behörden kämpfen weiter darum, dass die Vogelgrippe nicht in den Landkreis Erding kommt. Das Landratsamt macht nun eine klare Ansage an alle Geflügelhalter und droht …
Vogelgrippe: Stallpflicht gilt nach wie vor

Kommentare