+
Haben den Dank jetzt Schwarz auf Weiß: Die Unternehmer, die die Ottenhofener Feuerwehr unterstützen.

Feuerwehr Ottenhofen

Ein „Danke“, das man an die Wand hängen kann

Ottenhofen – Einige ortsansässige Firmen haben sich im vergangenen Jahr für die Feuerwehr Ottenhofen eingesetzt und sie bei ihrem ehrenamtlichen Dienst unterstützt. Mit einem speziell angefertigten Schild wollen die Feuerwehrler dafür „Danke“ sagen.

 Beeindruckt von dem Zusammenhalt, der auch zwischen der Feuerwehr und den Gemeindebürgern zu sehen sei, zeigte sich Bürgermeisterin Nicole Schley bei der Übergabe der Schilder im Feuerwehrhaus. „Das ist wirklich etwas Besonderes“, betonte sie. So sieht es auch Zweiter Kommandant Florian Wagner: „Mit diesem Erinnerungsschild wollen wir, dass die Kunden der Betriebe, die uns unterstützt haben, darauf aufmerksam gemacht werden, dass die Firmen sehr viel für unsere Feuerwehr übrig haben.“

Das sei auch der Grund, weshalb der Satz „Dieser Betrieb ermöglicht ehrenamtliches Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr“ auf dem Schild nicht fehlen dürfe. Erhalten hat das Dankesschild, das er vor der Eingangstür seiner Firma befestigen kann, unter anderem Uwe Klempt von der Ottenhofener Spezialtiefbaufirma Klempt Geotec. Er hat der Feuerwehr einen Defibrillator gespendet, der ab sofort in dem Mercedes transportiert wird, der seit Juni den Fuhrpark der Feuerwehr ergänzt. Kfz-Meister Siegfried Heuwieser hat die Käufer mit seinem Fachwissen unterstützt und eine Anhängekupplung spendiert. Mittlerweile hat der Steinhöringer Autolackierer Christian Schächer das Fahrzeug optisch angepasst. Seit kurzem kann es als First Responder-Fahrzeug genutzt werden.

Doch nicht nur in der Garage hat sich einiges getan. Aufgrund der wachsenden Mitgliederzahl haben sich Zimmerer Georg Lippacher und Bio-Landwirt Max Thalhammer um zusätzliche Garderobenhalter gekümmert. „Wir haben einfach gesehen, wie diese Menschen zur Feuerwehr stehen, und wie sie uns mit ihrem privaten Geld und ihrer Freizeit unterstützen. Dafür wollen wir uns von ganzem Herzen bedanken“, begründet Wagner die Aktion mit den Dankesschildern.

Julia Adam

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Heiße Rennen unter sengender Sonne
Ein erfolgreiches Comeback hat gestern das beliebte Pferdrennen beim Dorfener Volksfest nach vierjähriger Pause gefeiert. Fast 1500 begeisterte Zuschauer verfolgten …
Heiße Rennen unter sengender Sonne
Erst Kiesgrube, dann Deponie
Im Steinkirchener Ortsteil Riemading soll eine große Kiesgrube neu erschlossen werden. Nach erfolgter Ausbeutung soll sie abschnittweise auch als Deponie genutzt werden. …
Erst Kiesgrube, dann Deponie
Gemeinde muss nachbessern
Neben dem Ortsteil Ramperting (wir berichteten) hatte die Gemeinde Hohenpolding in der Gemeinderatssitzung im März auch für den Ortsteil Reinting eine …
Gemeinde muss nachbessern
Gottesdienst am Brunnen
Schöner hätte das Wetter nicht sein können, als die Pfarrgemeinde Isen am Dienstag ihren Festgottesdienst zu Mariä Himmelfahrt feierte.
Gottesdienst am Brunnen

Kommentare