+
Zum sechsten Mal soll der Maibaum ab 1. Mai die Dorfmitte in Grund zieren.

Maibaum

Hochbetrieb in Grund

Grund - Das Martinshorn der Ottenhofener Feuerwehr schallte durchs Gemeindegebiet und lockte auch den letzten Dorfbewohner aus seinem Haus. Denn der Maibaum war unterwegs.

Die Wehr hatte einen angenehmen Einsatz: Gemeinsam mit zahlreichen Grundern begleitete sie den Maibaum auf seinem Weg von Birkach bei Hohenlinden ins Maibaumstüberl. Zum sechsten Mal soll der Baum ab 1. Mai die Dorfmitte zieren. 24 Meter misst der Stamm der Grunder Maibaumfreunde traditionsgemäß. Bisher war keiner kürzer oder länger. Gestiftet hat ihn heuer Michael Weber aus Birkach.

Mit der Ankunft des Baumes wurde das Stüberl eröffnet. Ab 18 Uhr sind die Bürger dort täglich willkommen. Ein besonderes Spektakel ist das Hoftrac-Rennen. Jung und Alt werden am Sonntag, 24. April, ab 13 Uhr die Teilnehmer auf ihrem Geschicklichkeitsparcours anfeuern. Zahlreiche Hofbesitzer aus Grund, Unterschwillach und den umliegenden Dörfern wollen dabei ihre Kräfte messen. Stärken können sich Gäste und Teilnehmer bereits ab 11 Uhr am reichhaltigen Mittagstisch. Ihre Ärmel hochkrempeln müssen die Maibaumfreunde am Sonntag, 1. Mai, ab 13 Uhr. Dann stemmen sie ihr Prachtstangerl mit vereinten Kräften in die Höhe.  

Adam

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frauenhaus: Kreisräte wollen endlich mitreden
Nach der Kreistagssitzung am Montag sind die Fronten beim Thema Frauenhaus weiter verhärtet. Da hatte der Landrat nach seiner „Bekanntmachung“ dazu keine Diskussion …
Frauenhaus: Kreisräte wollen endlich mitreden
Zu teuer? Streit um Schüler-Kunst
Das nächste Projekt von Stadtteilkunst wird wieder von Schülern gestaltet. Diesmal werden die weiterführenden Schulen Exponate im öffentlichen Raum schaffen. Harry …
Zu teuer? Streit um Schüler-Kunst
Machtmensch Bayerstorfer hat sich völlig vergaloppiert
Der Streit ums Frauenhaus eskaliert: Jetzt wehrt sich sogar die Kirche gegen die harten Vorwürfe des Erdinger Landrats. Der ist übers Ziel hinausgeschossen, meint …
Machtmensch Bayerstorfer hat sich völlig vergaloppiert
Kirche auf Konfrontationskurs zum Landrat
Beim Sozialdienst katholischer Frauen und bei der Erzdiözese München-Freising ist man entsetzt über die schweren Vorwürfe, die Landrat Martin Bayerstorfer gegen den …
Kirche auf Konfrontationskurs zum Landrat

Kommentare