Überraschungs-Treffen nach Trump-Absage: Nord- und Südkorea sprechen wieder

Überraschungs-Treffen nach Trump-Absage: Nord- und Südkorea sprechen wieder

Mehrfamilienhaus in Unterschwillach

Einbrecher ohne Beute

  • schließen

Einbrecher haben am Freitag eine Wohnung in Unterschwillach durchwühlt - aber offenbar nichts gestohlen.

Unterschwillach– Mit dem Schrecken davon gekommen sind am späten Freitagabend die Bewohner einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Unterschwillach (Gemeinde Ottenhofen). Als sie nach Hause kamen, mussten sie feststellen, dass ihre Wohnung teilweise durchwühlt wurde. Das berichtet die Polizeiinspektion Erding.

Der Einbruch muss demnach im Verlauf des Nachmittags am gleichen Tag erfolgt sein. Verschiedene Kommoden und Kleiderschränke in der Wohnung standen offen und wurden offensichtlich durchsucht.

Bei der Begehung der Wohnung stellten die Bewohner jedoch fest, dass offenbar nichts entwendet wurde. Ein weiterer Bürger aus dem gleichen Ort konnte am Abend eine fremde Person im Hof des Anwesens wahrnehmen. Ob diese mit dem Einbruch in Verbindung steht, wird unter anderem durch die eingeleiteten Ermittlungen geprüft. Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei Erding unter Tel. (0 81 22) 96 8-0 entgegen. 

Rubriklistenbild: © dpa / Silas Stein

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auch Forstern will die Deutsche Glasfaser
Auch die Gemeinde Forstern möchte vom Glasfaser-Ausbau durch die Firma Deutsche Glasfaser (DG) profitieren.
Auch Forstern will die Deutsche Glasfaser
Höllische Gaudi in der Isenstadt
Wer sucht schon gerne, und noch dazu mit viel Humor, den Teufel: die Dorfener Faschings Deife. Der Verein hat einen neuen Elferrat gewählt.
Höllische Gaudi in der Isenstadt
Vierjähriges Mädchen erleidet Gehirnerschütterung
Eine Gehirnerschütterung hat ein vierjähriges Mädchen heute gegen 7 Uhr bei einem Unfall bei Tittenkofen erlitten.
Vierjähriges Mädchen erleidet Gehirnerschütterung
Offen auf einem Kanaldeckel: Arbeiter finden scharfe Handgranate
Offen auf einem Kanaldeckel ist bei Eitting eine scharfe Handgranate herumgelegen. Ein Sprengkommando musste eingreifen.
Offen auf einem Kanaldeckel: Arbeiter finden scharfe Handgranate

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.