Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen

Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen

Ottenhofener fährt in Zaun - und dann einfach weiter

78-Jähriger begeht Unfallflucht 

  • schließen

Ein Ottenhofener (78) ist am Samstag in einen Zaun gefahren und dann abgehauen. Weil sich ein Zeuge sein Kennzeichen gemerkt hatte, konnte der Unfallfahrer schnell ermittelt werden.

Ottenhofen– Über eine Unfallflucht in Ottenhofen wurde die Polizeiinspektion (PI) Erding am Samstag gegen 17.30 Uhr informiert. 

Laut Pressebericht ging bei der PI die telefonische Mitteilung ein, dass gerade an der Erdinger-/Ecke Raiffeisenstraße in Ottenhofen ein Auto in einen Zaun und im Anschluss weggefahren sei. 

Da der Mitteiler das Kennzeichen korrekt angeben konnte, konnten die Beamten den 78-jährigen Unfallverursacher aus Ottenhofen an seiner Wohnadresse antreffen. An seinem Auto habe man eindeutige, frische Unfallspuren festgestellt.

Der Mann gab zu, mit seinem Pkw in Ottenhofen unterwegs gewesen zu sein. Da deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden konnte, wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert deutlich über dem gesetzlich erlaubten Grenzwert ergeben habe. Es wurde anschließend im Klinikum eine Blutentnahme durchgeführt.

Der Ottenhofener gab an, dass er nach dem Unfall in einer Gaststätte noch ein Weißbier getrunken habe und im Anschluss nach Hause gefahren sei. Dies wurde von der entsprechenden Wirtin bestätigt. 

Autoschlüssel und Führerschein wurden sichergestellt. Der 78-Jährige muss laut Polizei mit dem Entzug der Fahrerlaubnis und einer empfindlichen Geldstrafe rechnen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadtrat sagt Ja zur Landesgartenschau
Selten einstimmig hat sich der Dorfener Stadtrat für ein Großprojekt ausgesprochen. Die Stadt bewirbt sich für die Ausrichtung der Landesgartenschau der Jahre 2024 bis …
Stadtrat sagt Ja zur Landesgartenschau
Alternative Schule rückt in greifbare Nähe
Mit Nachdruck kämpfen die Mitglieder des Montessori-Vereins Taufkirchen seit drei Jahren für die Gründung einer Schule. Nun tut sich Licht am Ende des Tunnels auf.
Alternative Schule rückt in greifbare Nähe
Junglöwe Nicolas Till: Zwischen Fußballkarriere und Fachabi
Nicolas Till kickte schon in Ungarn und bei einem Turnier in China. Der Moosinninger würde gern Profifußballer werden. Er büffelt aber auch fleißig fürs Fachabitur.
Junglöwe Nicolas Till: Zwischen Fußballkarriere und Fachabi
Gemeinderäte ringen um Glyphosat-Verbot
Das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat ist auch in Langenpreising umstritten. Sein Einsatz auf gemeindeeigenen Pachtflächen könnte aber mit Einschränkungen erlaubt …
Gemeinderäte ringen um Glyphosat-Verbot

Kommentare