+
Die Alte und die Neue: Simone Hensel (l.) hat ihr Café an Almut Muschiol übergeben.

Wirtschaft im Landkreis

Bei Almut gibt’s vegane Kuchen und grüne Smoothies

Erst vor einem Jahr hat das „Kaffee Heimat“ in Pastetten, in der ehemaligen Bäckerei Wimmer, eröffnet. Nun steht schon ein Betreiberinnen-Wechsel an. Dabei soll das Speisen-Angebot um gesunde Kost erweitert werden.

Pastetten  Zum Monatsanfang haben Simone Hensel und Ines Lerch das Kaffeehaus an Almut Muschiol weitergegeben. Die beiden Frauen sind froh, dass mit Muschiol so schnell eine Nachfolgerin gefunden werden konnte.

Die Dorfenerin will das bestehende Konzept übernehmen, aber auch deutlich erweitern. „Es wird weiterhin wie gewohnt Kaffee und Kuchen geben, ergänzt um hausgemachte vegane, glutenfreie, beziehungsweise zuckerreduzierte Alternativen“, sagt Muschiol. Zusätzlich kommt ein Mittagsgericht dazu, das mit gesunden Zutaten zubereitet wird. „Vegan, glutenfrei und zuckerreduziert ist zunehmend gefragt“, erklärt die neue Betreiberin. Immer mehr Menschen würden, auch aus gesundheitlichen Gründen, mehr Wert auf dasa „clean eating“ legen – das sind naturbelassene, selbst zubereitete Speisen ohne Geschmacksverstärker.

Dieser Nachfrage will Muschiol nicht nur mit pro Tag zunächst einem Gericht wie Curry, Suppe oder Salat begegnen, sondern auch Smoothies anbieten. „Das werden auch grüne Smoothies sein, die, wenn sie richtig zubereitet und gegessen werden, durchaus eine vollwertige Mahlzeit darstellen können“, erklärt die Geschäftsfrau. Viele würden Smoothies für ein Fruchtgetränk für zwischendurch halten. Das sei aber ein Vorurteil, das so nicht stimme. Mit den Smoothies konnte sie in Dorfen bereits Erfahrungen mit ihrem eigenen Geschäft „almuts smoothies und mehr“ sammeln. „Allerdings lief das nicht ganz so gut, weil ich sonst kaum etwas anderes auf der Karte hatte“. Durch das bereits bewährte Angebot in Pastetten sollen dort nicht nur die Stammkunden angesprochen, sondern mit der „gesunden“ Schiene neue Gäste gewonnen werden. „So ist erst mal der Plan, als Alternative zum ,normalen‘ Imbiss zwischendurch“, sagt Muschiol und lacht.

Geöffnet sein wird „almuts café und mehr“ von Mittwoch bis Sonntag von 9 bis 17 Uhr; Montag und Dienstag sind Ruhetage.

Henry Dinger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erst entsteht die neue Brücke auf freiem Feld, dann wird sie eingebaut
Neue Entwicklungen in Walpertskirchen: Die Bahn bringt für den Brückenneubau die sogenannte Einschubvariante ins Gespräch. Sie könnte weniger Lärm und eine kürzere …
Erst entsteht die neue Brücke auf freiem Feld, dann wird sie eingebaut
Auf einen Ratsch mit der Auer Lilli
Ein Grünbacher Original hat 90. Geburtstag gefeiert: Lilli Auer, die mit ihrem Lebensmittelladen aus dem Ort nicht wegzudenken ist. Ans Aufhören denkt sie noch lange …
Auf einen Ratsch mit der Auer Lilli
„A Mordsbruck“ über dem Isarkanal
Imposante Arbeiten: Der Kran am Isarkanal nahe des Ortsausgangs von Niederding Richtung Erding dürfte den wenigsten Autofahrern, die dieser Tage auf der Kreisstraße ED 9 …
„A Mordsbruck“ über dem Isarkanal
Unerreichbare Medizin für die Seele
In der Klinik Dorfen gibt es eine Kapelle. Sie liegt im zweiten Stock und ist nur über Treppen erreichbar. „Zum Schämen“, findet die Klinikseelsorge.
Unerreichbare Medizin für die Seele

Kommentare