Öffentliche Präsentation

Feuerwehrbedarfsplan: Infoabend schon wieder abgesagt

  • schließen

Pastetten – Bekommt jede der beiden Pastettener Ortsfeuerwehren ein eigenes Feuerwehrhaus, oder wird ein gemeinsames gebaut? Diese Frage beschäftigt den Gemeinderat schon seit langer Zeit – und mit ihm die Bürger. Immer wieder landet ein Antrag zu diesem Thema auf der Tagesordnung. Jetzt geht das zähe Ringen weiter.

Eine Lösung sollte ein für alle Mal ein Feuerwehrbedarfsplan bringen. Ende April vorigen Jahres hatte man mit dieser Aufgabe einen externen Gutachter beauftragt. Das Papier ist längst fertig, und eigentlich sollte auch die Öffentlichkeit schon vor geraumer Zeit über die Ergebnisse informiert werden.

War zunächst die Bürgerversammlung Mitte April als Termin dafür angepeilt, hat man die Information der Bürger dann auf den 29. Juni verlegt, um zuvor den Gemeinderäten, den Feuerwehrkommandanten und deren Führungsteams Einblick in das Gutachten zu gewähren. Auch dieses Datum wurde nicht gehalten, die Veranstaltung stattdessen auf den 27. Juli verschoben. Doch auch dieser Termin ist nun hinfällig, wie die Gemeinde Pastetten gestern erklärte. „Auf Wunsch der Mehrheit des Gemeinderats und der Führungskräfte der beiden Feuerwehren wird die geplante Informationsveranstaltung zum Feuerwehrbedarfsplan zum aktuellen Zeitpunkt abgesagt“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Schon bei der Absage des ersten Termins hatten Pastettener zum Beispiel in der Bürgersprechstunde ihren Unmut darüber geäußert. Nun dürfte der neuerliche Rückzug Raum für weitere Spekulationen geben.Cornelia Vogelfänger will das Gremium nun öffentlich abstimmen lassen: In der Ratssitzung am Dienstag, 26. Juli, soll auf Wunsch der Bürgermeisterin ein Grundsatzbeschluss gefasst werden, ob überhaupt eine öffentliche Informationsveranstaltung für die Bürger stattfindet.  

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Bücherschrank für alle
Erding - Bücher bringen und mitnehmen – rund um die Uhr und kostenlos. Das ermöglicht der neue Bücherschrank vor der Stadtbücherei in Erding.
Ein Bücherschrank für alle
Platz gemacht und so Unfall verursacht
Er wollte Kavalier der Straße sein und landete dafür in der Notaufnahme des Erdinger Klinikums.
Platz gemacht und so Unfall verursacht
Wasserwerkkreuzung kein Unfallschwerpunkt
Auffallend häufig mussten die Rettungskräfte in den vergangenen Wochen zur Wasserwerkkreuzung in Altenerding ausrücken. Von einem neuen Unfallschwerpunkt möchte die …
Wasserwerkkreuzung kein Unfallschwerpunkt
Sorgen um den Dorfcharakter
Einheimische in Gebensbach sorgen sich um den Dorfcharakter und sehen diesen durch verstärkte Bautätigkeit und damit verbunden Zuzug gefährdet.
Sorgen um den Dorfcharakter

Kommentare