+
Stolze Feuerwehrler (hinten, v. l.): Pastettens Vizebürgermeister Matthias Zimmerer, Hans Ortner, Josef Zimmerer, Jakob Neumeier, Lorenz Deischl, Nicky Keller, Kreisbrandinspektor Christian Albert, Kommandant Thomas Huber, (vorne, v. l.), Thomas Huber jun., Max Neumeier, Thomas Kunzlmann, Andreas Speer und Michael Mühlhuber.

Leistungsprüfung der Feuerwehr Reithofen-Harthofen

„Geordnet und zügig aufgebaut“

  • schließen

Harthofen – Die Leistungsprüfung „Gruppe im Löscheinsatz – Variante 3“ haben neun Aktive der Feuerwehr Reithofen-Harthofen erfolgreich abgelegt. Im neuen Gewerbegebiet Harthofen hieß am frühen Abend das fiktive Szenario: Zimmerbrand im Erdgeschoss, Personen sind nicht in Gefahr.

War es am Prüfungstag ohnehin schon brütend heiß, so kamen die Aktiven während der Prüfung erst recht ins Schwitzen. „Wunderbar, geordnet und zügig aufgebaut“, lautete am Ende der Übung das Fazit von Prüfer Hans Ortner von der Feuerwehr Lengdorf. „Auch die Kommandos waren so, wie sie sein sollen“, lobte Ortner. Ein paar kleine Fehler, die sich im Bereich der Knoten eingeschlichen hätten, könnten die junge Männer mit Üben leicht ausmerzen.

Mit den Aktiven freuten sich Vizebürgermeister Matthias Zimmerer, Kommandant Thomas Huber und Kreisbrandinspektor Christian Albert. Bestanden haben Josef Zimmerer, Lorenz Deischl, Thomas Huber jun., Michael Mühlhuber, Max Neumeier (alle Stufe 2), Nicky Keller, Andreas Speer (beide Stufe 3), Jakob Neumeier und Thomas Kunzlmann (beide Stufe 4).

Vroni Macht

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein närrischer Bogen bis in die USA
Herrliches Wetter lockte am Sonntagnachmittag über 1500 Freunde des Straßenfaschings nach St. Wolfgang. Dort präsentierte sich die Goldach-Gemeinde heuer wieder mit …
Ein närrischer Bogen bis in die USA
Gaudiwurm mit Geistern und Tieren
Ein nicht enden wollender Gaudiwurm zog sich gestern Nachmittag durch Schröding. Viele Zuschauer säumten die Strecke und hatten – ebenso wie die Teilnehmer – ihren Spaß.
Gaudiwurm mit Geistern und Tieren
 Startschuss für den Bau-Marathon 
Der Startschuss für den millionenschweren Bau-Marathon auf der A 92 zwischen Dingolfing und Flughafen ist gefallen.
 Startschuss für den Bau-Marathon 
Funkenmariechen heben Schwerkraft auf
Narrenschranne bei zehn Grad plus – so einfach hatte es Petrus der Narrhalla schon lange nicht mehr gemacht, Erdings gute Stube zu füllen. Rund 3000 Besucher erlebten …
Funkenmariechen heben Schwerkraft auf

Kommentare