+
Der Patsettener Maibaum.

Maibaum Pastetten

Halterung beschmiert

Bei strahlendem Sonnenschein brachten die Burschengemeinschaft und die Freiwillige Feuerwehr Pastetten unter Anleitung von Josef Lex ihren Maibaum in die Senkrechte.

Tatkräftige Unterstützung bekamen sie dabei von den Oberneuchinger Burschen, die das 27 Meter lange Stangerl vor zwei Wochen kurzzeitig entführt hatten. Der Baum stammt aus Oberau bei Hörlkofen und wurde von Hubert Nussrainer gestiftet. Das Fest lockte viele hundert Zuschauer an, die Bierbänke im Herzen des Ortes waren bestens gefüllt. Einen kleinen Wermutstropfen verursachten Unbekannte, die am Vorabend die Halterung des Maibaums mit rosa Farbe beschmiert hatten. „Das hat nichts mit Brauchtum zu tun“, schimpfte Burschenchef Andi Wagner stinksauer. Auf eine Anzeige wegen Sachbeschädigung wollen die Baschdinger aber verzichten.

Henry Dinger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Durch meterhohen Schnee in die Schule
Der Weg zur Schule in Taufkirchen ist frei, als Heinz Illner am Wochenende mit seinem Hund Carlo an dem Gebäude vorbei spaziert. Dabei erinnert sich der 75-Jährige, wie …
Durch meterhohen Schnee in die Schule
Ein himmlischer Trinker-Traum
Wartenberg – Die Tage des altehrwürdigen Bründlhof in Wartenberg sind gezählt.
Ein himmlischer Trinker-Traum
Salzsilo kam gerade rechtzeitig
Kurz vor dem Wintereinbruch wurde in Ottenhofen das Salzsilo geliefert und aufgestellt. Die Platzwahl gefiel jedoch nicht allen. 
Salzsilo kam gerade rechtzeitig
Pfarrverband braucht Hege und Pflege
Die Pfarrgemeindevorsitzende Andrea Ismair hält trotz eines Rückschlages auf das gemeinsame Projekt Pfarr- und Gemeindezentrum fest. 
Pfarrverband braucht Hege und Pflege

Kommentare