+
Hände hoch für den Radiopreis: Die ehemaligen Pastettener Grundschüler freuten sich bei der Preiseverleihung über ihre Auszeichnung.

Wettbewerb für Nachwuchssprecher

Hört, hört: Pastettener Hörspiel holt Preis

Pastetten – Don Quichotte, erzählt in der Sprache und mit dem Blick der Kinder: Für ihre bairische Hörspiel-Version des Klassikers nach Miguel de Cervantes haben einige Pastettener Schüler einen Schulradiopreis gewonnen.

Ein eigenes Hörspiel haben Viertklässler der Pastettener Grundschule diesen Sommer im Unterricht aufgenommen. Das hat nicht nur Spaß gemacht, sondern den Mädchen und Buben jetzt auch einen Preis eingebracht: Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat im Rahmen des fränkischen „Hört-Hört“-Hörwettbewerbs 2016 den Radionachwuchs an der Grundschule Pastetten ausgezeichnet. Für ihren Beitrag „Don Quichotte – Das Hörspiel“ haben die Kinder, die bis Ende Juli die vierte Klasse besucht haben, den Schulradiopreis in der Kategorie Hörspiel/Soundcollage gewonnen.

Die Fachjury hatte insgesamt 182 Beiträge aus ganz Bayern zu bewerten. Mehr als 1000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von Schulklassen und Radio-AGs hatten sich am Wettbewerb beteiligt. Die feierliche Preisverleihung fand im Kulturforum in Fürth statt.

„Ich bin ja noch gar kein richtiger Ritter. Mir fehlt ja noch der Ritterschlag!“ Erschrocken gibt Don Quichotte, der spanische Held von Miguel de Cervantes, seinem alten Klappergaul Rosinante die Sporen – und reitet zu spannenden Abenteuern. Don Quichotte, gesprochen von Leon Stärkl aus Reithofen, kämpft gegen Windmühlen, sucht seine Liebe Dulcinea, verprügelt Eseltreiber und wird schließlich auch verhaftet. Immer an seiner Seite reitet sein treuer Knecht Sancho Panza, gesprochen von Korbinian Traublinger.

Beiden Protagonisten, ebenso wie allen beteiligten Kindern, höre man den Spaß an der Hörspielproduktion richtig an, lobte die Jury des Wettbewerbs. „Hier wird Weltliteratur in der Sprache und mit dem Blick der Kinder erzählt, so wie ihnen der Schnabel gewachsen ist“, sagte Jurymitglied Tina Täsch in der Laudatio. Vor allem durch den gesprochenen Dialekt werde die Geschichte kurzweilig und amüsant.

„Kinder mögen vor allem Hörspiele, in denen es lustig zugeht“, weiß Schulradiocoach Birgit Obermaier, die bislang nahezu 200 Kinder-CDs und Hörspiele produziert hat. Deshalb habe sie, gemeinsam mit Klassenlehrerin Christiane Strubel, den Text über den verwirrten Ritter ausgewählt. Im Rahmen einer Projektwoche zum Thema „Weltreise“ wurde Don Quichotte aus der spanischen Provinz Mancha schließlich im Juli aufgenommen.

„Mit großem Eifer spielten die Mädchen und Buben ihre Rollen am Mikrofon“, berichtet Obermaier, die in der Region keine Unbekannte ist: Regelmäßig bietet sie Hörspielkurse in den gemeindlichen Ferienprogrammen beispielsweise von Pastetten und Forstern an oder nimmt mit Kindergartenkindern Lieder auf CD auf.

Aus der Aufnahme von Don Quijote, die mehrere Stunden gedauert hat, entstand letztlich ein 40-minütiges Abenteuer. Bereichert wurde es durch liebevoll ausgewählte Töne und Musik, die Tonmeister Christian Obermaier im Pastettener Tonstudio beisteuerte.

Insgesamt lobte Laudatorin Täsch das Hörspiel als „eine lebendige Produktion, die die Jury sehr gern auszeichnet“, und übergab die Sieger-Trophäe sowie die Urkunden an die sichtlich stolzen Pastettener Nachwuchssprecher. Am Ende der Preisverleihung waren sich alle Don-Quijote-Stimmen einig: „Wir sind bereit für neue Abenteuer!“  

red/vam

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weitere Erdgasleitungen: Arbeiten starten im September
Die Erdgasbauarbeiten von Energienetze Bayern gehen in Buch am Buchrain im Spätsommer weiter. Die Straßen Schmiedberg und Pfarranger werden die nächsten Bereiche, die …
Weitere Erdgasleitungen: Arbeiten starten im September
Brauchtum mit Taktgefühl
Ein alter Traditionstanz wird in Eicherloh aufrecht erhalten: das Schuhplattln. Aber wie schwer ist das eigentlich zu lernen? Unser Reporter Markus Ostermaier (23) hat’s …
Brauchtum mit Taktgefühl
Kinder basteln Eulen aus Heu
Eitting – Putzige Kameraden bevölkern jetzt Eittinger Gärten oder Hauseingänge. Dort platzieren die Kinder des Ferienprogramms ihre Eulen aus Heu, die sie bei Rosmarie …
Kinder basteln Eulen aus Heu
Besondere Bienenweiden
Langenpreising - In Langenpreising gibt es ganz besondere Blühflächen auf Gemeindegrund. Die Idee für diese Bienenweiden hatte Max Danner.
Besondere Bienenweiden

Kommentare