+
Ehrungen bei der Feuerwehr Reithofen-Harthofen (v. l.): Georg Hilz, Thomas Herget, Josef Huber, Severin Koroschetz, Andreas Speer, Lorenz Deischl, Johannes Huber, Vorsitzender Matthias Zimmerer, Johann Grill, Bürgermeisterin Cornelia Vogelfänger, Christian Huber, Jakob Irl, Josef Zimmerer, Tobias Mühlhuber, Franziska Seidl und Kommandant Thomas Huber. Nicht auf dem Bild: Stephanie Obermaier, Theresa Oskar, Alexandra Rötzer und Jakob Neumeier.

Satzungsänderung

Jetzt kann jeder Mitglied werden

  • schließen

Reithofen – Die Freiwillige Feuerwehr Reithofen-Harthofen hat zwei neue Ehrenmitglieder. Johann Grill, seit März 1980 bei der Feuerwehr, und Jakob Irl, zwei Monate später beigetreten, wurden in der Mitgliederversammlung im Reithofener Schützenheim ausgezeichnet.

Vorsitzender Matthias Zimmerer überreichte Urkunden und Erinnerungskrüge. Einen gravierten Teller bekam Josef Huber. Er hatte sich 27 Jahre lang um die Kasse des Vereins gekümmert und war bei den Neuwahlen nicht mehr angetreten. Auch Kommandant Thomas Huber hatte eine ganze Reihe an Aktiven zu ehren. Sein Stellvertreter Georg Hilz ist seit 20 Jahren im aktiven Dienst. Ebenso lange ist Schriftführer Johannes Huber dabei. Er wurde zudem zum Hauptfeuerwehrmann ernannt. Der neue Kassier Thomas Herget ist schon seit 30 Jahren aktiver Feuerwehrler.

Zum Feuerwehrmann befördert wurden Lorenz Deischl, Severin Koroschetz, Stephanie Obermaier, Theresa Oskar, Alexandra Rötzer, Franziska Seidl und Josef Zimmerer. Christian Huber, Jakob Neumeier und Andreas Speer sind ab sofort Oberfeuerwehrmänner. Einstimmig haben die anwesenden Mitglieder zudem den Satzungsänderungen zugestimmt.

Wie Zimmerer berichtete, wurde die Satzung des Feuerwehrvereins zuletzt 2001 geändert. Seitdem habe es jedoch einige Änderungen in der Mustersatzung gegeben, die man nun angepackt hat. Neben vielen redaktionellen Änderungen steht die wohl wichtigste Neuerung in Paragraph 4: „Mitglied des Vereins kann jede Person werden“, lautet nun der erste Absatz. Gestrichen wurde die Bedingung, dass man dafür das 16. Lebensjahr vollendet, seinen Wohnsitz im Gemeindegebiet Pastetten haben und für den Feuerwehrdienst geeignet sein muss. Ehrenmitglied kann künftig nur noch werden, wer 75 Jahre alt und seit mindestens 30 Jahren im Verein ist. Bislang reichten zehn Jahre Mitgliedschaft.

Eine Vereinfachung gibt es beim Punkt Mitgliederversammlung, falls in Zukunft noch mehr auf elektronische Post gesetzt wird, wie Zimmerer erklärte. Die Einladung zur Versammlung kann so zusätzlich zum Brief auch per E-Mail verschickt werden und wird in der Tagespresse veröffentlicht. Neben der Ehrenmitgliedschaft und Auszeichnungen wie Urkunden und Nadeln können verdiente ehemalige Vorsitzende zum Ehrenvorstand ernannt werden, verdiente ehemalige erste Kommandanten zum Ehrenkommandanten.  vam

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feiern mit karibischem Lebensgefühl
Sie sind recht umtriebige junge Mädls, die sich vor drei Jahren in der Dirndlschaft Hohenlinden-Pemmering zusammengefunden haben.
Feiern mit karibischem Lebensgefühl
Im Holz ist der Wurm drin
Zu kämpfen haben die Waldbesitzer im Landkreis Erding. Das wurde bei ihrer Jahreshauptversammlung wieder einmal deutlich. Vor allem der heiße Spätsommer hat dem Wald …
Im Holz ist der Wurm drin
BechErding: Mehrweg statt Müll
Erding - Mehrweg statt ex und hop: Im Landkreis Erding wackeln die Coffee-to-go-Becher!
BechErding: Mehrweg statt Müll
Warnung vor falschem Polizisten
Bislang war das Phänomen falscher Polizisten, die Bürger übers Ohr hauen wollen, vor allem aus München bekannt. Nun sind auch im Raum Erding mehrere Bürger von einem …
Warnung vor falschem Polizisten

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare