+
In d er Aula der Grundschule Pastetten hatten sich die Mädchen und Buben versammelt, um Spenden zu übergeben. Schulleiterin Karin Wittig (hinten, l.) und Elternbeiratsvorsitzende Sabine Stolze (hinten, 2. v. r.) überreichten das Geld an Uta Huber vom Frauenhaus und Eva Geisel vom Hospizverein. 

Grundschule Pastetten 

Klopf-o-Kinder spenden für Hospizverein und Frauenhaus

  • schließen

Mehr als 2000 Euro haben die Pastettener Grundschüler im vorigen Jahr gesammelt. An zwei Tagen vor Weihnachten waren rund 80 Mädchen und Buben in der Gemeinde unterwegs, um beim Klopf-o-gehen um Spenden zu bitten. Rund die Hälfte davon wurden nun für den guten Zweck übergeben.

Pastetten – Dazu hatten sich die Grundschüler in der Aula versammelt. Bevor es an die Verteilung der Spenden ging, gaben sie nochmals ihr Klopf-o-Lied zum Besten, mit dem sie den Menschen in der Gemeinde in charmantem Bairisch eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr gewünscht hatten.

„Ein Teil des Geldes bleibt in der Schule“, erklärte Schulleiterin Karin Wittig. Jede Klasse bekomme eine Summe, um Spiele oder Bücher zu kaufen. Außerdem soll im Frühsommer ein Theater an der Schule gastieren – auch dafür ist ein Teil des Erlöses gedacht.

Jeweils 500 Euro bekamen der Christophorus Hospizverein Erding und das Frauenhaus. Letzteres wurde schon vor drei Jahren bedacht. Uta Huber freute sich, dass sie wieder vorbeischauen durfte. Sie erklärte, was ein Frauenhaus ist und wofür es das Geld braucht. „Viele Kinder, die mit ihren Mamas zu uns kommen, hatten keine Zeit, um daheim Sachen einzupacken“, erklärte Huber. So würden mit Spendengeldern etwa Schulzeug oder Kleidung gekauft. „Beim letzten Mal haben wir einem Buben eine neue Brille gekauft. Er hat sich sehr darüber gefreut“, berichtete Huber.

Erstmals bedacht wurde der Hospizverein. Dessen Vertreterin Eva Geisel erklärte, welche Arbeit der Verein leiste. „Wir besuchen schwer kranke Menschen zuhause“, erläuterte sie. Hilfe und Unterstützung leiste der Verein auch für die Angehörigen. Mit den 500 Euro sollen weitere Schulungen für die Ehrenamtlichen bezahlt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auto fliegt in Kiesgrube
Alkoholisiert hat sich am Donnerstagmittag ein Erdinger (47) ans Steuer seines Toyota Yaris gesetzt. Zwischen Eichenkofen und Tittenkofen verlor er Polizeiangaben …
Auto fliegt in Kiesgrube
Randale im Alkohol- und Drogenrausch
Ein der Polizei bekannter junger Erdinger ist am Mittwochabend im Drogen- und Alkoholrausch ausgeflippt.
Randale im Alkohol- und Drogenrausch
Felix aus Isen
Nicht nur die Eltern schauen zufrieden und glücklich aus, auch der kleine Felix. Der niedliche Bub hat sich mal kurz ins Land der süßen Träume verabschiedet und erlebt …
Felix aus Isen
Radfahrer schwer verletzt
Schwere Verletzungen zugefügt hat ein Autofahrer aus dem Kreis Erding einem Radfahrer bei einem Unfall in der Landeshauptstadt.
Radfahrer schwer verletzt

Kommentare