Dank des neuen Lifters können auch Rollstuhlfahrer die Reittherapie am Fendsbacher Hof nutzen.
+
Dank des neuen Lifters können auch Rollstuhlfahrer die Reittherapie am Fendsbacher Hof nutzen.

Fendsbacher Hof: Neuer Lifter ermöglicht Rollstuhlfahrern Teilnahme an Reittherapie

Leichter aufs Pferd

  • Veronika Macht
    vonVeronika Macht
    schließen

Große Freude bei der Reittherapie am Fendsbacher Hof: Es wurde ein Lifter angeschafft, der es Rollstuhlfahrern ermöglicht, ein Pferd zu besteigen.

Fendsbach – Die Freude in der Reittherapie am Fendsbacher Hof des Einrichtungsverbunds Steinhöring ist groß: Mit Unterstützung der Pater-Rupert-Mayer-Stiftung wurde ein Lifter angeschafft, der es Rollstuhlfahrern ermöglicht, ein Pferd zu besteigen. Das teilt der Einrichtungsverbund mit.

Die Reittherapie ist – unter normalen Umständen – eine Begegnungsmöglichkeit für Kinder mit und ohne Behinderung auf dem Fendsbacher Hof (Gemeinde Pastetten). Derzeit können laut Pressemitteilung die Kinder und Jugendlichen aus der Erdinger St. Nikolaus-Schule die Institution nur zur Einzeltherapie besuchen. Mehrere der Schüler seien auf den Rollstuhl angewiesen – der neue Lifter biete ihnen die Möglichkeit, auch weiter am Therapieangebot teilzunehmen.

„Ziel ist es unter anderem, soziale, kognitive, emotionale und sensomotorische Fähigkeiten zu entwickeln, zu verstärken und zu festigen“, teilt der Einrichtungsverbund mit. Zum Spektrum der Reittherapie gehören unter anderem das kindgerechte Heranführen an das Pferd, leistungsfreier Pferdesport in integrativen Gruppen sowie qualifizierter Reitunterricht und Reiten als Sport für Menschen mit Behinderung – für Kinder und Jugendliche, aber auch für die Bewohnerinnen und Bewohner des Fendsbacher Hofs.

Die dortige Reittherapie ist eine Einrichtung des Einrichtungsverbunds Steinhöring unter der Trägerschaft der Katholischen Jugendfürsorge München und Freising e.V. Die Kosten der Reittherapie – von der Beschaffung der Pferde über das Reitzubehör bis zur Ausbildung und Pflege der Tiere – werden komplett aus Spendenmitteln finanziert, da es hier keinerlei staatlichen Hilfen gibt.

Wer den Einrichtungsverbund hier unterstützen möchte, kann dies mit Spenden auf das Konto DE74 7025 0150 0000 1332 56 bei der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg unter dem Stichwort „Reittherapie“ tun.  

vam

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare