+
Eine beliebte Tradition ist in Pastetten die Einstimmung in den Advent, bei der es neben musikalischen Darbietungen und dem Nikolausbesuch auch ein breites Angebot an süßen und herzhaften Speisen sowie ein großes Kinderprogramm mit Vorlesestunde und Basteln im Rathaus gibt. 

Einstimmung in den Advent in Pastetten

Appell an die Bürger: „Erhaltet diese Mitmenschlichheit“

  • schließen

Die Pastettener Einstimmung in den Advent lockte am Samstag die Besucher zum 18. Mal ans Rathaus. Der Erlös geht wie immer an einen guten Zweck.

Pastetten – Der kleine Platz zwischen dem Pastettener Rathaus und der Schule ist voller Menschen. Glühwein- und Bratwurstduft mischen sich unter den heimeligen Geruch nach Holzfeuer, Weihnachtslieder erklingen. Der Nikolaus hat seinen Krampus dabei und verteilt Süßigkeiten an Kinder.

Die Einstimmung in den Advent ist in Pastetten zur festen und beliebten Größe geworden. Zum 18. Mal haben sich Vereine, Verbände und Elternbeiräte zusammengetan, um mit den Feuerwehren, dem Bauhof, den Kindergarten- und Schulkindern, Lehrern und Betreuern den Besuchern ein paar schöne Voradventsstunden zu bescheren.

Lob an Organisatorin Vroni Öttl

Bevor die Buden bevölkert wurden, gab es eine kleine Andacht in der Turnhalle mit Ansprachen von Gemeindereferentin Manuela Steck und Bürgermeisterin Cornelia Vogelfänger. Sie dankte den vielen Helfern, speziell Gerhard Nußrainer für die Elektroinstallation sowie Konrad Huber mit seinen Ensembles und dem Gospelchor, bedauerte aber zugleich, dass sich die Reithofener Schützen zurückgezogen hätten. Ihr Lob galt Vroni Öttl, die als Organisatorin zum letzten Mal am Ruder war, und ihrem Nachfolger Marco Mackensen für sein fleißiges Engagement sowie Carola Szellem.

Voriges Jahr habe man bei der Einstimmung 2500 Euro eingenommen und komplett an eine in Not geratene Familie in Pastetten gespendet. Auch heuer kommt der Erlös einem sozialen Zweck zugute. „Es ist in diesem Jahr meine letzte Einstimmung als Bürgermeisterin. Bitte helfen Sie alle mit, dass diese Mitmenschlichkeit in unserer Gemeinde erhalten bleibt. Diese Form der Einstimmung grenzt sich von allen anderen Advents-, Christkindl- und Weihnachtsmärkten ab“, so Vogelfänger. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Drogenfahrten, zwei Hausdurchsuchungen
Von zwei Drogenfahrten im Stadtgebiet Dorfen berichtet die Dorfener Polizei.
Zwei Drogenfahrten, zwei Hausdurchsuchungen
„Komatös alkoholisierter Obdachloser“ mit Taschen voller Fahrradzubehör
Einen „komatös alkoholisierten Obdachlosen“ hat die Polizei am Altenerdinger Bahnhof aufgegriffen. Er hatte einiges an Fahrradzubehör dabei - die Polizei vermutet, dass …
„Komatös alkoholisierter Obdachloser“ mit Taschen voller Fahrradzubehör
Mehr dürfen die Niklbrüder nicht helfen
Die Nikolaibruderschaft hilft schon seit Jahrhunderten bedürftigen Bürgern von Dorfen. Heuer kann die 130 Euro Weihnachtsbeihilfe auszahlen.
Mehr dürfen die Niklbrüder nicht helfen
Rastanlage Isartal: Alternative wird geprüft
Die Autobahndirektion Südbayern geht davon aus, dass noch in diesem Jahr die aktualisierten Unterlagen zum Planfeststellungsverfahren für die neue Tank- und Rastanlage …
Rastanlage Isartal: Alternative wird geprüft

Kommentare