+
500 Euro hat Pastettens Bürgermeisterin Cornelia Vogelfänger für ihre Feuerwehren erspielt (Symbolbild).

Radiospiel von TOP FM

Pastettens Bürgermeisterin beschert den Feuerwehren Bier und Geld

  • schließen

Geld und Freigetränke hat Cornelia Vogelfänger, Bürgermeisterin von Pastetten, beim Radiospiel von TOP FM für ihre Feuerwehren erspielt. 

Pastetten– „Stadt, Land, Fluss, Plus“ ist ein Spiel des lokalen Radiosenders TOP FM. Für ihren unermüdlichen Einsatz werden derzeit die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren belohnt. Für eine Sondersendung jeden Morgen können sie ihren Bürgermeister anmelden. Nimmt er teil, gibt es für die Wehren Freibier oder -limo von der Stiftungsbrauerei Erding. Und der Bürgermeister, der am Ende der Woche die meisten richtigen Antworten hat, kassiert obendrein 1000 Euro für die Feuerwehr. Moosinnings Vizechef Manfred Lex hatte es vorgemacht, am Freitag war Pastettens Ortschefin Cornelia Vogelfänger in der Leitung.

Ein bisschen aufgeregt klang sie, meisterte die Aufgabe aber souverän. Acht Richtige ihres Amtskollegen Simon Landmann aus Bergkirchen (Kreis Dachau) galt es zu knacken. Vogelfängers Buchstabe war das „B“. Mit „Belgien, Bleistift, Brokkoli, Bernhardiner, Breze, Basketball, Backen und Berlin“ standen unterm Strich acht Richtige. Der Superheld „Batman“ kam leider zu spät, so gab es aber immerhin einen Gleichstand mit dem Konkurrenten. „Das gab es überhaupt noch nie in diesem Spiel“, freute sich auch Moderator Markus Pürzer und kündigte an, den Gewinn zu splitten. Die Feuerwehren beider Orte können sich nun über jeweils 500 Euro und Freigetränke freuen.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Buch und Pastetten enttäuscht: Bald keine Bank mehr am Ort
Für große Überraschung sorgt in Pastetten und Buch die angekündigte Schließung der Geschäftsstellen der VR-Bank Erding. In Pastetten wird es immerhin noch …
Buch und Pastetten enttäuscht: Bald keine Bank mehr am Ort
Eine ganze Klinik in 14 Tagen
Die Notfall-Corona-Klinik im Fliegerhorst ist so gut wie fertig. Doch ob sie auch gebraucht wird, weiß heute niemand. Die Zahl der Covid-19-Patienten ist am Mittwochvon …
Eine ganze Klinik in 14 Tagen
Coronavirus im Landkreis: Kurve flacht ab – „Nur“ 15 Neuinfektionen – Newsticker
Am 4. März wurde der erste Coronafall im Landkreis registriert. 28 Tage später gibt es 327 Infizierte. Die Kurve flacht ab. Allerdings noch nicht schnell genug.
Coronavirus im Landkreis: Kurve flacht ab – „Nur“ 15 Neuinfektionen – Newsticker
Interview zum Weltminentag: „Für Kriegsaltlasten gibt es keinen Waffenstillstand“
Der 4. April ist Weltminentag. Mit vorne dran im Kampf gegen diese hinterhältigen Waffen ist ein Langenpreisinger Verein: „One Step further – EOD for Peace e.V.“ lautet …
Interview zum Weltminentag: „Für Kriegsaltlasten gibt es keinen Waffenstillstand“

Kommentare