A 94-Baustelle 

Schwerverkehr ausgesperrt

  • schließen

Pastetten - „Keine Durchfahrt“ heißt es bald für den Schwerlastverkehr im Bereich der Pastettener Gemeindeteile Harrain, Ötz und Ödenbach. Schuld daran sind die Lkw, die am Weiterbau der Autobahn A 94 ab der Anschlussstelle Fendsbach beteiligt sind.

Im Gemeinderat berichtete Bürgermeisterin Cornelia Vogelfänger (CSU), dass man die Straße zwischen Ötz und Ödenbach vor einiger Zeit „in einem saumäßigen Zustand“ vorgefunden habe. Die eigentlich asphaltierte Fahrbahn habe mehr einem Feldweg geglichen. „Dort sind die Lkw zum Bau der A 94 missbräuchlich entlang gefahren“, erklärte Vogelfänger.“

Am Tag danach habe sie die Bauverantwortlichen auf die Schäden hingewiesen und einen Brief übergeben, den auch ihr Bucher Kollege Ferdinand Geisberger (CSU) unterschrieben hatte. Darin kritisieren sie den „massiven Baustellen- und Schwerlastverkehr über die gemeindlichen Straßen und Wege.

Dabei sei ihr vorab zugesichert worden, dass der Baustellenverkehr lediglich über die eigens dafür eingerichtete Baustraße führt. Vogelfänger und Geisberger fordern die Verantwortlichen auf, die Fahrbahn zu reinigen, die entstandenen Schäden zu beheben und sie nicht mehr zu befahren. „Ansonsten müssen wir eine Straßensperrung für Schwerlastverkehr zum Schutz unserer Gemeindestraßen und Bürger veranlassen“.

Diese Drohung haben die Gemeinderäte von Pastetten und Buch jetzt wahr gemacht. In ihren Sitzungen am Dienstagabend stimmten beide für eine Sperrung, da sich bisher nicht allzu viel geändert habe: Gereinigt wurde die Straße wohl, gefahren werde aber noch immer. Vogelfänger will nun das rechtlich Erforderliche klären.

Alois Huber (WRH) merkte an, dass es ebenso wichtig sei, die Kreisstraße ED 8 zu sperren, die die beiden Staatsstraßen 2331 und 2332 über Ötz verbindet. Laut Vogelfänger ist dafür das Landratsamt zuständig. Forst- und landwirtschaftlicher Verkehr ist nach wie vor frei.  vam

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seit 140 Jahren retten, löschen, bergen, schützen
Bei strahlendem Sonnenschein beging die Freiwillige Feuerwehr Hörlkofen ihr 140-jähriges Bestehen.
Seit 140 Jahren retten, löschen, bergen, schützen
Trachtenwallfahrt bei Kaiserwetter
Bei herrlichstem Frühsommerwetter startete an Christi Himmelfahrt zum 57. Mal die traditionelle, vom Heimat- und Volkstrachtenverein Wartenberg ins Leben gerufene …
Trachtenwallfahrt bei Kaiserwetter
Spielerische Botschaft gegen Fremdenhass
Die Theaterwerkstatt der Mittelschule Altenerding hat das Stück „(M)ausland ist überall“ in der Schulaula präsentiert und sich damit gegen Ausländerfeindlichkeit …
Spielerische Botschaft gegen Fremdenhass
1250 Jahre Langenpreising: Auftakt mit Klassentreffen
Die Gemeinde Langenpreising begeht dieser Tage ihr 1250. Jubiläum. Mit einer Auftaktveranstaltung am Mittwochabend und einem Klassentreffen begannen die Feierlichkeiten. …
1250 Jahre Langenpreising: Auftakt mit Klassentreffen

Kommentare