+
Einen symbolischen Scheck in Höhe von 600 Euro übergaben Johanna Peis (vo rne, 4. v. l.) und Romina Greckl (vorne, 4. v. r.) stellvertretend für den Theaterverein Pastetten an die Wohnbereichsleiter des Fendsbacher Hofs, Wolfgang Erl und Sabine Merz (5./6. v. l.).

Theaterverein Pastetten spielt die Komödie an Ostern

„Da Haftlmacher“ bittet zum Wettstreit der Geschlechter

  • schließen

Der Theaterverein Pastetten spielt an Ostern die Komödie „Da Haftlmacher“, einen amüsanten Wettstreit der Geschlechter. Der Vorverkauf dafür startet am Samstag, 29. Februar.

Fendsbach – Beim Theaterverein Pastetten hat es Tradition, dem Fendsbacher Hof finanziell unter die Arme zu greifen. Im Moment wird wieder fleißig in der dortigen Mehrzweckhalle für das neue Theaterstück geprobt. Und bei dieser Gelegenheit wurde eine Spende in Höhe von 600 Euro an die Wohnbereichsleiter Sabine Merz und Wolfgang Erl überreicht.

Das aktuelle Stück heißt „Da Haftlmacher“ – eine Komödie in drei Akten von Peter Landstorfer. Worum geht’s? Der Pfarrer findet auf dem Altar ein kleines Holzkästchen, in dem sich 200 000 Mark befinden. Diese stammen vom verstorbenen Haftlmacher, der gerade erst beerdigt wurde. In dem Kästchen befindet sich auch ein Brief vom Haftlmacher, in dem er seine Freunde zu einem Wettstreit zwischen den Frauen und den Männern aufruft. Diejenige der beiden Parteien, die gewinnt, bekommt das Geld; gewinnt keine, geht das Geld an den Herrn Pfarrer für die Armen der Gemeinde.

Eigentlich erscheinen die Bedingungen, die man erfüllen muss, um an die Kohle zu kommen, einfach lösbar. Sowohl die Frauen als auch die Männer sind siegessicher. . .

Premiere feiert das Stück am Samstag, 4. April

Ihre Premiere feiert die Komödie am Samstag, 4. April, um 19.30 Uhr. Die weiteren Termine sind: Palmsonntag, 5. April; Ostersonntag/-montag, 12. April/13. April; Freitag/Samstag/Sonntag, 17./18./19. April, um 19.30 Uhr. Die Benefizveranstaltung für den Fendsbacher Hof findet am letzten Sonntag, 19. April, um 13 Uhr statt. Erwachsene zahlen neun Euro Eintritt, Kinder nachmittags drei Euro, abends ebenfalls neun Euro inklusive Freigetränk. Für das leibliche Wohl der Theaterbesucher ist gesorgt, teilt der Theaterverein mit.

Der Vorverkauf der Karten gestaltet sich heuer etwas anders als in den vergangenen Jahren. Er findet am Samstag, 29. Februar, von 14 bis 17 Uhr und am Sonntag, 1. März, von 10 bis 13 Uhr im Pfarrheim Pastetten statt.

Ab Mittwoch, 4. März, sind die Karten dann außerdem in Pastetten jeweils zu den Öffnungszeiten bei Friseur Max Faltlhauser, Raiffeisenstraße 7, und im Café Herzstück, Hauptstraße 17, erhältlich.

hd

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Marihuana für 40 000 Euro im Keller
Eine regelrechte Cannabis-Plantage haben Polizeibeamte in einem Reihenmittelhaus in Erding gefunden.
Marihuana für 40 000 Euro im Keller
Coronavirus im Landkreis Erding: Flughafen steht faktisch still – Newsticker
Im Landkreis Erding haben sich 420 Menschen mit dem Sars-Cov-2 infiziert. Das Arbeitsaufkommen am Flughafen ist um 95 Prozent gesunken.
Coronavirus im Landkreis Erding: Flughafen steht faktisch still – Newsticker
Tischtennis-Verband erklärt aktuellen Stand zur Abschlusstabelle – Die Meinung der Vereine
Saison beendet, es gilt der bis 13. März ausgespielte Tabellenstand – der Deutsche Tischtennis-Bund und seine Landesverbände haben sich auf diese Regelung geeinigt.
Tischtennis-Verband erklärt aktuellen Stand zur Abschlusstabelle – Die Meinung der Vereine
Fraunberger Rathaus trotzt der Corona-Krise
Den Start in seine fünfte Amtszeit als Bürgermeister hat er sich bestimmt anders vorgestellt: Hans Wiesmaier, 59, als Fraunberger Rathauschef von den Wählern bestätigt, …
Fraunberger Rathaus trotzt der Corona-Krise

Kommentare