Bürgerversammlung Pastetten 

Tilgung der größte Haushaltsposten

  • schließen

Pastetten - Einen ersten Blick in den Pastettener Haushalt 2016 gewährte Cornelia Vogelfänger in der Bürgerversammlung beim Alten Wirt.

Die Bürgermeisterin nannte in der Veranstaltung nur gerundete Haushaltszahlen unter Vorbehalt, denn der Etat wird erst in der Gemeinderatssitzung am 26. April beschlossen. „Der Haushalt ist solide, die Hauptausgaben werden in Infrastruktur und Schuldenabbau gesteckt“, erklärte Vogelfänger.

Demnach ist die Kredittilgung in Höhe von 1,54 Millionen einer der größten Posten, wenn das Werk beim Gremium so durchgeht. Für den Gehweg im ersten Bauabschnitt der Ortsdurchfahrt werden 370 000 Euro fällig, die Wasserleitung im Gewerbegebiet kostet 255 000 Euro und in den Breitbandausbau steckt Pastetten 245 000 Euro, wovon aber 196 000 Euro gefördert werden. Überwiegend bekommen die Außenbereiche schnelles Internet. Die Wasserleitung in der Ortsdurchfahrt wird mit 191 000 Euro angesetzt.

Auf der Einnahmen-Seite rechnet die Kämmerei in erster Linie mit Geldern aus Grundstücksverkäufen – im Baugebiet Pastetten Süd werden 1,9 Millionen Euro erwartet, im Gewerbegebiet Harthofen 1,4 Millionen. „Das Gewerbegebiet ist fast fertig erschlossen und die ersten Parzellen werden bereits bebaut“, berichtete Vogelfänger. Zehn der 15 Bauplätze sind verkauft.

Auch in Pastetten Süd geht es voran. Die Archäologen waren voriges Jahr am Werk, am heutigen Dienstag ist der offizielle Spatenstich, so dass die Häuselbauer ab Oktober loslegen können. Von den 40 Bauplätzen gehören 22 der Gemeinde, von denen 16 zugesagt sind. „Über die restlichen muss der Gemeinderat noch entscheiden“, erklärte die Rathauschefin, die eine gute Neuigkeit in Sachen alte Bäckerei in Pastetten hatte: „Dort wird ein Café einziehen“, freute sie sich.

Weniger gute Worte hatte das Gemeindeoberhaupt für den ersten Bauabschnitt der Ortsdurchfahrt übrig: „Das Chaos war groß, die Auszeichnung der Umleitungen war mehr als verbesserungswürdig, unsere Geschäftsleute hatten mit Einbußen zu kämpfen.“ Ende Mai geht es weiter mit dem Ausbau. Dieses Mal werde die Umleitung schwieriger, denn es gibt keine Straße, die um die Baustelle herumführt.

„Die Strecke von Harthofen kommend wird komplett gesperrt und durch die Schulstraße kann man auch nicht zur Hauptstraße fahren. Die Lindenstraße wird mit einem absoluten Halteverbot belegt, denn dort werden die Busse unterwegs sein“, blickte Vogelfänger voraus. Zudem wird von der Schulstraße kommend der Feldweg zur Lindenstraße nur für landwirtschaftlichen Verkehr, für Rettungsfahrzeuge und Busse freigegeben, alle anderen Fahrzeuge dürfen dort nicht fahren.

Vroni Macht

Alle Informationen

zum Ausbau der Ortsdurchfahrt gibt es am morgigen Mittwoch, 13. April, um 19 Uhr beim Neuwirt.

Pastetten in Zahlen

Einwohner: 2735, davon 1314 Frauen und 1421 Männer

300 Menschen aus 37 Nationen

Geburten: 29 (2014: 28)

Ehen: 5 (8)

Todesfälle: 20 (8)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Unsere Kapitänin geht vom Schiff“
15 Jahre lang war Monika Eder Rektorin an der Grundschule am Grünen Markt. Nun wurde sie in den Ruhestand verabschiedet – mit den Worten „Unsere Kapitänin geht vom …
„Unsere Kapitänin geht vom Schiff“
Der eine Abistreich eskaliert, der andere wird abgesagt
Die Nacht vor dem Abistreich am Korbinian-Aigner-Gymnasium in Erding ist heuer derart aus dem Ruder gelaufen, dass der am wenige Meter entfernt liegenden …
Der eine Abistreich eskaliert, der andere wird abgesagt
Einbrecher scheitert an Türen
Ein unbekannter Täter ist in der Nacht zum Donnerstag in das Sportheim des FC Hörgersdorf eingebrochen.
Einbrecher scheitert an Türen
Zusammenstoß in der Straßenmitte
5000 Euro Sachschaden sind am Donnerstagnachmittag bei einem Unfall auf der Staatsstraße 2330 zwischen Vatersdorf und Schleibing entstanden.
Zusammenstoß in der Straßenmitte

Kommentare