+
Kopfüber auf dem Sportplatz: Die Parkour-Truppe zeigte spektakuläre Stunts beim Sommerfest der TSG Pastetten. Auf dem Sportplatz wurden Hindernisse aufgebaut, die es zu überwinden galt. Die Zuschauer schauten gebannt zu. 

TSG Pastetten 

Spektakuläre Stunts beim Sommerfest

  • schließen

Ein gelungenes Sommerfest mit vielen Vorführungen hat die TSG Pastetten gefeiert.

Pastetten– „Das Wetter war perfekt und wir hatten sehr viele Besucher. Es ist schön, dass uns unsere Gäste beim Sommerfest unterstützen, denn so können wir auch künftig unsere günstigen Mitgliedsbeiträge beibehalten“, erklärt Dritte Vorsitzende Veronika Öttl. Dies liege dem Verein sehr am Herzen, denn er wolle weiterhin, dass sich jeder, der Spaß daran hat, Sport auch leisten kann.

Die TSG hatte wieder ein großes Programm an Vorführungen vorbereitet, um einen kleinen Auszug ihrer vielen Aktivitäten zu zeigen – zum Beispiel Line Dance. „Dies ist noch eine recht junge Sparte in unserem Verein, aber auch hier nehmen wir bereits an Wettbewerben teil“, erzählt Öttl. Viele Tänzer kämen aber auch einfach nur zu den Stunden, weil es Spaß mache und nicht der körperliche Sport im Vordergrund stehe, sondern auch Training für den Kopf, um die vielen Schrittfolgen zu behalten. Trainerin Susi Bassinger sowie 15 Kinder und zehn Erwachsene versuchten, die Vielfalt des Line Dance mit einer Zeitreise durch die Musik vom Mittelalter bis heute zu präsentieren.

Gelungen waren auch die Darbietungen der Parkour-Truppe. Auf dem Sportplatz wurden diverse Hindernisse aufgebaut, die es zu überwinden galt. Hier zeigten knapp 20 Kinder und Jugendliche von acht bis 20 Jahren mitunter spektakuläre Stunts. Die TSG ist einer von wenigen Vereinen, die die Sportart Parkour anbieten. Diese Stunden für Kinder und Jugendliche sind in Pastetten komplett ausgebucht.

Auch die größte Sparte, die Sportaerobic, hatte sich eine abwechslungsreiche Show einfallen lassen. 55 aktive Mädels und Burschen setzten Aerobic in Akrobatik und Modern Dance um. Daneben fehlte auch eine Showeinlage der Abteilung Hip Hop nicht. Hier hat die Truppe mittlerweile männliche Unterstützung bekommen.

Wer bei so viel Sport Hunger oder Durst bekam, der wurde von der TSG verköstigt. „Wir danken allen Besuchern und freuen uns schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr“, sagt Öttl. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Biker übersteht Unfall mit Schürfwunden
Dieser Unfall hätte schlimmer ausgehen können. Ein Skoda-Fahrer übersah ein Motorrad. Der Biker wurde allerdings nicht schwer verletzt. 
Biker übersteht Unfall mit Schürfwunden
Ausgrabungen abgeschlossen
Wochenlang haben Archäologen in der Stadt Dorfen auf dem Grundstück des abgerissenen Rathauses nach Siedlungsspuren gegraben. Die archäologischen Untersuchungen sind …
Ausgrabungen abgeschlossen
Auf dem Besinnungsweg durch Hainsacker
Mit zwei voll besetzten Kleinbussen sind die Wanderfreunde Himolla von Taufkirchen aus zum internationalen Wandertag nach Hainsacker gefahren.
Auf dem Besinnungsweg durch Hainsacker
So kinderleicht macht man Butter selbst
Einen Tag in der Natur erlebten die Kinder beim Forsterner Ferienprogramm. Sie erkundeten die Tier- und Pflanzenwelt und lernten, wie einfach mal Butter selbst machen …
So kinderleicht macht man Butter selbst

Kommentare