+
Wo gestern noch geplanscht wurde, wird heute Abend schon getanzt: Im Bauhof haben die Pastettener Burschen ihren Pool aufgestellt. Für die „Cold Water Challenge“ haben sie d en Burschenverein Oberneuching, den Erdinger Weißbräu und die Dirndlgemeinschaft Pastetten nominiert.

Winter Jam der Burschengemeinschaft Pastetten 

Baden für den guten Zweck

  • schließen

Für den guten Zweck sind auch die Pastettener Burschen ins Wasser gestiegen - in einen 2000-Liter-Pool mitten im Bauhof.

Pastetten– Da mussten die Pastettener Burschen ins kalte Wasser springen: Bei einer abgewandelten Form der „Cold Water Challenge“, einer Aktion im sozialen Netzwerk Facebook, wurden sie von den Walpertskirchner Burschen nominiert, mitzumachen. Sprich: Die Burschen müssen ins Nass steigen, die Aktion filmen, das Video ins Netz stellen und drei weitere Vereine nominieren. Wer es nicht schafft, innerhalb einer festgelegten Zeit einen ähnlichen Clip zu produzieren, muss ein Grillfest veranstalten.

Jüngst gab es eine Abwandlung der Regeln, wie das Beispiel des Lohnunternehmens Burgmair aus Oberneuching zeigt. Das Team hatte die Gaudi ausgedehnt und 2500 Euro an Spenden für die Initiative krebskranker Kinder gesammelt. Das wollen auch die Baschdinger tun.

„Fürs Baden im kalten Wasser hätten wir ja unsere schöne Schwemm“, sagt Burschenchef Andi Wagner, „wir haben bloß keine Zeit dafür, es dort zu machen“. Denn die Burschen haben alle Hände voll zu tun, ihre Winter Jam, die heute und morgen Abend jeweils ab 20 Uhr im Bauhof steigt, vorzubereiten. Also haben sie dort kurzerhand einen 2000-Liter-Pool aufgestellt und sind gestern Abend fix in die Fluten gehüpft.

Pro Gast der Winter Jam wird an beiden Abenden ein Euro für die Kinderkrebshilfe gespendet. Wagner hofft auf einen regen Besucherstrom, damit möglichst viel Geld zusammenkommt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Immer weiter lernen – „sonst treibt man zurück“
Elf junge Eittinger haben einen Einserschnitt bei der Schul- oder Berufsausbildung erreicht, das sorgte für viel Lob.
Immer weiter lernen – „sonst treibt man zurück“
34 Einsätze wegen Unwetter Fabienne
Der Sturm Fabienne, der in der Nacht auf Montag tobte, hat im Landkreis keine größere Schäden angerichtet. Allerdings knickten zahlreiche Bäume um und blockierten Wege …
34 Einsätze wegen Unwetter Fabienne
Vandalismus im Kindergarten
Mit roher Gewalt vorgegangen sind bislang unbekannte Rowdies bei Dorfen. Sie hatten es ausgerechnet auf eine Einrichtung für Kinder abgesehen.
Vandalismus im Kindergarten
Für Fußgänger gebremst: Unfall
Ausgerechnet seine Rücksichtnahme hat am Sonntagabend einen Freisinger zum Opfer eines Verkehrsunfalls gemacht.
Für Fußgänger gebremst: Unfall

Kommentare