+
Das gemeinsame Frühstück im Reisener Stadel bot Gelegenheit zum Austausch. 

Roratemesse in Reisen 

„Licht, Wärme, Gemeinschaft“

Als Roratemessen werden Eucharistiefeiern bezeichnet, die im Advent frühmorgens vor Sonnenaufgang bei Kerzenschein stattfinden. Für gewöhnlich treffen sich die Kirchengänger nach diesem weihnachtlichen Gottesdienst zu einem gemeinsamen Frühstück. Eine schöne Tradition, findet Pfarrer Philipp Kielbassa. Er ließ sie am Samstag in Reisen wieder aufleben.

Reisen– Um 6.30 Uhr trafen sich die Gläubigen in der St. Margaretha Kirche. In Kombination mit den mehr als 50 brennenden Kerzen sorgten die Reisener Sängerinnen für eine geradezu magische Stimmung. Sie sangen „O Gott erbarme Dich“, „Maria sei gegrüßt“ und „Im Wald ist’s so staad“. „Es war ein bewegender Gottesdienst. Eine wirklich gute Einstimmung auf Weihnachten“, sagt Adelheid März, eine der Reisener Sängerinnen. Kirchenpflegerin Maria Kobler aus Reisen sprach von einer romantischen Messe.

Der Pfarrer zeigte sich überrascht, dass so viele Menschen gekommen waren. Vor allem das Frühstück sei eine tolle Sache, da die Menschen zusammen bleiben und noch nicht in Hektik verfallen. „Es ist die Realisierung dessen, was man gebetet hat: Licht, Wärme, Gemeinschaft – all das vereint, bei einem gemeinsamen Frühstück“, freute sich Kielbassa.

Mehr als 70 Gläubige nahmen teil. Auch aus Eitting, Niederding und umliegenden Dörfern kamen Kirchgänger. „Fast schon Integration“, meinte Kielbassa lachend. Der Stadel in Reisen war weihnachtlich dekoriert. Die Leute blieben lange sitzen und genossen die Stimmung.

Vanessa Huber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seit zehn Jahren Herrin des Stadtturms
Seit zehn Jahren führt Doris Bauer (48) Gäste durch Erding und auf den Stadtturm im Herzen der Herzogstadt. Ein Interview.
Seit zehn Jahren Herrin des Stadtturms
Der Ottenhofener Pfarrsaal soll größer werden
Der Ottenhofener Pfarrsaal soll saniert und vergrößert werden. Von einem Veranstaltungsraum würde auch die Gemeinde profitieren.
Der Ottenhofener Pfarrsaal soll größer werden
Nina aus Ottenhofen
Ganz entspannt im Reich der Träume präsentiert sich hier die kleine Nina, das erste Kind der Familie Vanessa und Thomas Basler aus Ottenhofen. Das Mädchen kam am 17. …
Nina aus Ottenhofen
Rebekka Jaumann aus Hörlkofen: Im Namen von 220.000 Pfadfindern
Die Hörlkofenerin Rebekka Jaumann (18) durfte den Internationalen Preis des Westfälischen Friedens im Beisein von Bundespräsident Steinmeier entgegennehmen - …
Rebekka Jaumann aus Hörlkofen: Im Namen von 220.000 Pfadfindern

Kommentare