Fassadenpreis

Bauernhaus nominiert

Der Landkreis Erding ruft dazu auf, Vorschläge für den Fassadenpreis 2017 einzureichen. Darüber informierte Bürgermeister Ullrich Gaigl (FW) im St. Wolfganger Gemeinderat.

St. Wolfgang – Der Kreisverein für Heimatschutz und Denkmalpflege lobt jedes Jahr Preise für besonders gelungene Neubauten, Renovierungs- oder Umbaumaßnahmen aus. Vorschlagsberechtigt sind Städte, Märkte und Gemeinden sowie jeder Landkreisbürger. Die Gemeinde St. Wolfgang wird die heuer beendete Generalsrenovierung eines alten Bauernhauses in Zwickl vorschlagen, sagte Gaigl. Dabei handelt es sich um ein einmalig toll restauriertes Wohnstallhaus (das älteste im Landkreis) aus dem 16. Jahrhundert. Es wurde mit viel Herzblut und Einsatz von der Bauherrnfamilie Daumoser aus Burdberg restauriert.

Als Einzeldenkmal ist das Wohnstallhaus in der Denkmalliste wie folgt beschrieben: „Bauernhaus, eingeschossiger Flachsatteldachbau auf hohem Kellergeschoss, Blockbau-Kniestock 1580, Umbauten des Erdgeschosses um 1800, Außenmauer des Erdgeschosses um 1930 in Ziegel erneuert.“

Jetzt ist es ein modernes Haus mit zwei Wohneinheiten, das Jahrhunderte alte Bausubstanz mit modernem Wohnkomfort genial verbindet.

Hermann Weingartner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwölf Handys aus Fußballerumkleide geklaut
Vorsichtig waren die Junioren-Kicker nicht gerade. Diebe fanden beim Spiel im Sepp-Brenninger-Stadion ein Dutzend Smartphones und ließen sie mitgehen. Die Polizei …
Zwölf Handys aus Fußballerumkleide geklaut
„Riesensaustall“ Breitbandausbau
Alles andere als rund läuft’s in Buch am Buchrain beim Breitbandausbau. Bürgermeister Ferdinand Geisberger (CSU) vermisst die Kommunikation.
„Riesensaustall“ Breitbandausbau
Tier-Leasing: Hier kauft man den Braten schon als Ferkel
Massentierhaltung ist Andrea Struck ein Dorn im Auge. Ihr liegt das Wohl von Kuh und Schwein am Herzen. Deswegen kauft die Finsinger Gemeinderätin ihr Fleisch nicht im …
Tier-Leasing: Hier kauft man den Braten schon als Ferkel
Ein kleines Grünwald für Dorfen
Etwa sechs Hektar umfasst die Fläche, auf der Freibad, Sportanlagen und Volksfestplatz liegen. Mit dem Neubau des Sport- und Freizeitzentrums am Stadtrand würde dieses …
Ein kleines Grünwald für Dorfen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.