Bombenalarm am Gymnasium Tutzing - Polizei durchsucht Gebäude

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing - Polizei durchsucht Gebäude
Auf ein schönes Dorffest freuen sich Zeltbetreiber und Veranstalter (v. l.): Bürgermeister Ullrich Gaigl, Stephanie Mayer (Schausteller), Georg Hofmeister, Rosi Reich, Thomas Söhl, Christina Loidl, Florian Bernhard, Ullrich Hundschell, Thomas Linner, Rudolf Müller-Brunnhuber und Anton Schwimmer. Foto: Weingartner

DORFFEST ST. WOLFGANG

Die Chance: Promis im Schwimmbecken versenken

St. Wolfgang – Die Goldachgemeinde fiebert dem Start des 19. St. Wolfganger Dorffestes entgegen. Offiziell geht es an diesem Donnerstag, 16. Juni, um 19 Uhr los, wenn Bürgermeister Ullrich Gaigl im Bierzelt ozapft.

Die Hofgiebinger Böllerschützen geben dann den Startschuss für fünf vergnügliche Festtage. Die Organisatoren, Gemeinde und Ortsvereine als Zeltbetreiber, haben ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm auf die Beine gestellt. „Ganz stolz“ ist die Gemeinde auf das Riesenrad, das die Fahrgäste auf 40 Meter Höhe bringt. Es gibt „Bewährtes und Neues“, berichteten die Verantwortlichen gestern bei einem Pressegespräch. Das Brillantfeuerwerk gibt es gleich zum Auftakt. Der Seniorennachmittag ist erstmals am Freitag im Bierzelt und am Samstag ist wieder Familientag. Am Sonntag ist neben dem Festplatz eine historische Landmaschinenausstellung. Eine Riesengaudi verspricht am Sonntagabend (19 Uhr) das Promi-Versenken im Bierzelt zu werden. Wer in einen Basketballkorb trifft, schickt damit einen Promi in die Fluten eines Schwimmbeckens. Man darf gespannt sein, ob auch der Bürgermeister oder Gemeinderäte versenkt werden. Im Weißbierzelt können Fußballfans das EM-Spiel des deutschen Nationalteams sehen.

Das bewährte Dorffestkonzept mit vielen Zelten und der Dorffestbühne wird weitergeführt. Neu ist eine Weinbar im Bierzelt und eine Steckerlfisch-Hütte. Erstmals kommt die beliebte Fundsachenversteigerung des Flughafens München nach St. Wolfgang (siehe Flughafen-Seite).

Zum Sicherheitskonzept, Jugendschutz und Organisation erklärte Bürgermeister Gaigl: „Wir sind gerüstet.“ So habe es mit der Dorfener Polizei ein „langes und konstruktiven Gespräch“ gegeben. Auch Autofahren muss keiner nach einem fröhlichen Abend, denn es werden drei Buslinien in die Umgebung St. Wolfgangs angeboten. Das Dorffest endet am Sonntag um 22.30 Uhr. Dann gibt es einen nächtlichen Wiesenauszug zur Hofmark, wo es noch Freibier gibt. Am Montagabend folgt noch ein Kesselfleischessen. Weiter Infos gibt es im Internet unter www.st-wolfgang-ob.de.  prä

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein neuer Chef für die Frohsinn-Schützen
Die Frohsinn-Schützen Reichenkirchen haben einen neuen Vorsitzenden gefunden. Franz Karbaumer wurde in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung zum 1. …
Ein neuer Chef für die Frohsinn-Schützen
Gemeinde sagt Danke
„Die Arbeit der Feuerwehr ist für unsere Gemeinde und das Gemeinwohl unverzichtbar und wichtig.“ Das sagte Innings Bürgermeisterin Michaela Mühlen bei der …
Gemeinde sagt Danke
Für Eibl ernüchternd: Immer mehr Egoismus, Neid und Hass
Steinkirchen – Vor drei Jahren waren die Kommunalwahlen – Zeit für eine Zwischenbilanz. Wir wollen von den amtierenden Bürgermeistern wissen, welche Projekte aus dem …
Für Eibl ernüchternd: Immer mehr Egoismus, Neid und Hass
Eine Amtszeit ist nicht genug
2014 waren Kommunalwahlen – Zeit für eine Zwischenbilanz. Nach drei Jahren wollten wir von den amtierenden Bürgermeistern wissen, welche Projekte aus dem Wahlkampf …
Eine Amtszeit ist nicht genug

Kommentare