Die Waldkindergarten-Kinder eröffneten offiziell ihre neue Heimat im Wald. „Ein traumhafter Platz“, freute sich Bürgermeister Ullrich Gaigl (hinten M.). Foto; WEingartner

Waldkindergarten

„Hier lerne ich leben“

St. Wolfgang – Mit einer Waldkindergarten-Gruppe hat die Gemeinde St. Wolfgang ein neues Kinderbetreuungsangebot geschaffen. Die Einrichtung wurde jetzt bei einem kleinen Festakt offiziell eingeweiht.

Gemeindereferentin Sandra Pongratz hat den Waldkindergarten gesegnet. Vor zahlreichen Gästen erinnerte Bürgermeister Ullrich Gaigl danach bei der Vorstellung der neuen Kindergartengruppe an den Werdegang. Anfang 2015 habe die Gemeinde festgestellt, dass Kindergartenplätze fehlen und „wir was machen müssen“. Weil es den Bedarf gab, habe man sich für einen Waldkindergarten entschieden. Verschiedene Einrichtungen seien angeschaut worden, ehe der Gemeinderat im Juli 2015 grünes Licht gab. Als Standort habe man einen „traumhaften Platz“ am Waldrand bei Lappach gefunden, betonte Gaigl. Da sei der Familie Gaigl aus Lappach zu danken, die den Grund zur Verfügung stellte. Es seien viele behördliche Vorgaben und Vorschriften zu erfüllen gewesen. „Die ganze Arbeit war’s aber Wert“.

Der Waldkindergarten mit maximal 15 Plätzen ist sozial-ökologisches ausgerichtet, was Gaigl persönlich „sehr gut“ gefällt. „Hier lerne ich leben“, steht auch in der Konzeption. Gaigl zitierte dazu aus der Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus. „Es ist sehr nobel, es sich zur Pflicht zu machen, mit kleinen alltäglichen Handlungen für die Schöpfung zu sorgen. Es ist wunderbar, wenn Erziehung im Stande ist, das anzuregen, bis es zum Lebensstil wird.“ Der Waldkindergarten sei dazu „ein guter Beitrag“, so der Bürgermeister. Und mit den Besuchen im Seniorenheim Wernhardsberg gebe es „eine soziale Komponente. Da wird Inklusion gelebt“. Nun müssten Kinder und ihre Erzieherinnen das „Paradies im Wald mit Leben erfüllen“.

„Die ersten Tage sind wunderbar unkompliziert gegangen. Was im Herbst und Winter kommt, wird spannend. Wir sind gut vorbereitet“, sagte Isabella Lechner. Die Waldkindergarten-Gruppenleiterin betreut mit Karin Wagner, Anita Strasser, Ingrid Berndlmoser die Gruppe.  prä

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein närrischer Bogen bis in die USA
Herrliches Wetter lockte am Sonntagnachmittag über 1500 Freunde des Straßenfaschings nach St. Wolfgang. Dort präsentierte sich die Goldach-Gemeinde heuer wieder mit …
Ein närrischer Bogen bis in die USA
Gaudiwurm mit Geistern und Tieren
Ein nicht enden wollender Gaudiwurm zog sich gestern Nachmittag durch Schröding. Viele Zuschauer säumten die Strecke und hatten – ebenso wie die Teilnehmer – ihren Spaß.
Gaudiwurm mit Geistern und Tieren
 Startschuss für den Bau-Marathon 
Der Startschuss für den millionenschweren Bau-Marathon auf der A 92 zwischen Dingolfing und Flughafen ist gefallen.
 Startschuss für den Bau-Marathon 
Funkenmariechen heben Schwerkraft auf
Narrenschranne bei zehn Grad plus – so einfach hatte es Petrus der Narrhalla schon lange nicht mehr gemacht, Erdings gute Stube zu füllen. Rund 3000 Besucher erlebten …
Funkenmariechen heben Schwerkraft auf

Kommentare