Gemeinderat St. Wolfgang

Jugend darf feiern

„Bisher war immer alles o.k.“, sagte Bürgermeister Ullrich Gaigl (FW) zum Nutzungsantrag der Katholischen Landjugend (KLJB) St. Wolfgang.

St. Wolfgang – Die jungen Leute wollen wieder in der Goldachhalle ihre Weihnachtsparty und den Faschings-Ballon 2018 feiern. Dem stimmte der Gemeinderat zu. Pro Veranstaltung werden 1250 Euro Hallenmiete fällig.

Werner Axenböck (CSU) machte darauf aufmerksam, dass bei den Partys ein verantwortlicher Ansprechpartner für die Feuerwehr da sein müsse. Diese sei für die Sicherheit zuständig, beim Parken vor und beim Brandschutz in der Halle. Es habe in den vergangenen Jahren wiederholt Probleme gegeben, für die Abnahme vor der Veranstaltung die zuständigen Leute beim Veranstalter zu finden. In den Beschluss wurde daher aufgenommen, dass jemand von der KLJB vor den Partys für die Feuerwehr als Ansprechpartner da sein muss.

Hermann Weingartner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schnee, Glätte und Sturm halten Einsatzkräfte in Atem
Der stürmische Wintereinbruch in der Nacht auf Donnerstag hat Polizei und Feuerwehren im Landkreis Erding zahlreiche Einsätze beschert. Es wurde niemand verletzt.
Schnee, Glätte und Sturm halten Einsatzkräfte in Atem
Tourismus weiter im Aufwind
Zum 83. Mal beginnt an diesem Freitag die Internationale Grüne Woche in Berlin. Seit Jahren ist auf einer der größten Agar- und Tourismusmessen der Welt auch der …
Tourismus weiter im Aufwind
Auf St. Wolfgang kommen Millionen-Ausgaben zu
Die Gemeinde St. Wolfgang muss kräftig in ihre Feuerwehren investieren
Auf St. Wolfgang kommen Millionen-Ausgaben zu
Jan Harms und Theresa Killi treffen am besten
Premiere bei Falke Moosinning: Die neuen Schützenkönige wurden erstmals auf der umgebauten Anlage mit den elektronischen Ständen ausgeschossen – bei den Schützen und …
Jan Harms und Theresa Killi treffen am besten

Kommentare