+
Die Kandidaten (vorne, v. l.): Johann Brand, Lorenz Brandl, Veronika Koch, Margret Göschl, Angelika Holzner, Michael Göschl, Robert Göschl Markus Mühlhuber; (hinten, v. l.) Andreas Pflügl, Andreas Rott, Anton Daumoser, Christoph Knollhuber, Robert Grundner, Franz Göschl, Konrad Bernhard, Franz Gerlmaier sowie (nicht auf dem Foto) Lisa und Franz Grundner jun. 

Kommunalwahl 2020

Kommunalwahl 2020: St. Wolfgangs Bürgermeister ein Blockierer?

  • vonCIF.H. Weingartner
    schließen

Die St. Wolfganger Wählergruppe Gatterberg/Freie Wählergemeinschaft Schönbrunn startet ohne eigenen Bürgermeisterkandidaten in die Kommunalwahlen im März

HERMANN WEINGARTNER

Schönbrunn – Die beiden aktiven Gemeinderäte der Gruppe, Anton Daumoser jun. und Vizebürgermeister Konrad Bernhard, waren damit „sehr zufrieden“. Auf der Liste kandidierten Junge und Alte, vier Frauen und insgesamt ein guter Querschnitt der Bevölkerung.

Wahlberechtigt waren insgesamt 57 Besucher aus beiden Ortsbereichen. Das wertete Daumoser „als ein Zeichen, dass die Leute an Politik interessiert sind“. Der Landwirt forderte, die Leute sollen sich einbringen. Politik müsse „von unten nach oben“ getragen und dabei auch die eigene Meinung „nach oben vertreten werden“. Daumoser blickte auch kurz zurück auf die ablaufende Gemeinderatsperiode. Das neue Vereinsheim habe sich bereits bewährt und werde vielfältig und rege genutzt. Lange habe man dieses Projekt im Gemeinderat gefordert, und lange habe es auch gedauert, bis es zur Realisierung gekommen sei, erinnerte Daumoser. Nötig sei dies gewesen, weil es am Ort jahrelang keinen öffentlichen Versammlungsort mehr gegeben habe, nachdem das Gasthaus geschlossen worden war. Von der Gemeinde habe man beim Vereinsheimprojekt „mehr oder weniger Unterstützung bekommen“. Da hätten sich die Verantwortlichen aus Schönbrunn „mehr erwartet“.

Kommunalwahl: Schönbrunn braucht neue Bauplätze

In Schönbrunn sei seit Jahren der Bedarf an Bauplätzen bekannt, damit junge Leute am Ort bleiben könnten, sagte Daumoser. Ein Baugebiet habe man immer wieder gefordert. Da werde man dran bleiben, auch im neuen Gemeinderat. Die Bürger seien inzwischen „total enttäuscht“, wurde Daumoser deutlich. Ein Areal am westlichen Ortseingang sei schon lange geplant, liege aber auf Eis. Die Bauwilligen würden dadurch „täglich 100 Euro verlieren“. Dass nichts vorwärts gehe, liege längst nicht mehr an den Grundstücksinhabern, stellte Daumoser klar, sondern an der Gemeinde. Es sei kein Geheimnis, dass man Bürgermeister Ullrich Gaigl (FW) und vor allem die Verwaltungsleitung als Blockierer sehe. Der Vizebürgermeister ergänzte: „Wir haben viel probiert, aber wir kommen nicht durch.“

Es gehe nicht richtig vorwärts in der Gemeinde, kritisierte Daumoser weiter. Er nannte das Wohnungsprojekt altes Schulhaus in Schönbrunn, die Verwertung des ehemaligen Brauereigeländes in St. Wolfgang und den Dorfplatz Lappach: „Der Traum von uns allen wäre, wenn sich noch ein Bürgermeisterkandidat melden würde – schade, dass es keinen Gegenkandidaten gibt.“ Gaigl ist bisher der einzige Bewerber.

Die eigenen Wahlziele sollen demnächst erarbeitet werden. Bei der Wahl wurde beschlossen, dass der Kandidat mit den meisten Stimmen beider Ortsgruppen Listenführer wird – das ist letztlich Franz Göschl geworden. Die weiteren Bewerber wurden dann abwechselnd der Ortszugehörigkeit und der Stimmenzahl platziert.

Kommunalwahl: Kandidatenliste

unter der Leitung von Jakob Mühlhuber ergaben folgende Reihung der Kandidaten:

1. Platz Franz Göschl (43 Jahre, Landwirt, Schönbrunn), 2. Gemeinderat Konrad Bernhard (57, Technischer Angestellter), 3. Markus Mühlhuber (25, Feinwerkmechanikermeister), 4. Gemeinderat Anton Daumoser jun. (53, Landwirt), 5. Angelika Holzner (42, Bankangestellte), 6. Andreas Pflügl (38, Prokurist), 7. Franz Gerlmaier (50, Spengler), 8. Robert Grundner (52, Teamleiter Flugzeugabfertiger), 9. Margret Göschl (44 Landwirtin, Verwaltungsangestellte), 10. Johann Brand jun. (41, Prokurist), 11. Robert Göschl (49, Molkereifachmann), 12. Christoph Knollhuber (36, Entwicklungsingenieur), 13. Michael Göschl jun. (53, Angestellter Molkerei Lebensmittelproduktion), 14. Franz Grundner jun. (41, Angestellter im Zimmereibetrieb), 15. Lisa Grundner (30, Schreinerangestellte), 16. Andreas Rott (40, Landwirt).

Ersatzkandidaten (beide aus Schönbrunn): 1. Veronika Koch (21, Technische Produktdesignerin für Maschenbau), 2. Lorenz Brandl (56, Verkaufsberater).

Kommunalwahl 2020 in Bayern: Welche Aufgaben hat der Bürgermeister?

Service

Die Bürgermeisterkandidaten aller Gemeinden aus dem Landkreis Erding, haben wir für Sie in unserem Überblicksartikel zu den Kommunalwahlen 2020 aufgelistet. Alle weiteren Hintergrundberichte finden Sie auch auf unserer Themenseite zu den Kommunalwahlen 2020 im Landkreis Erding.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bombensuche im kbo-Klinikum in Taufkirchen
Aktuell läuft ein großer Polizeieinsatz am kbo-Klinikum in Taufkirchen. Offensichtlich werden Gebäude wegen einer Bombendrohung durchsucht.
Bombensuche im kbo-Klinikum in Taufkirchen
Bewegender Abschied von Eittings Altbürgermeister Matthias Kammerbauer
Die Eittinger haben am Mittwoch bei der Beerdigung Abschied genommen von ihrem Altbürgermeister Matthias Kammerbauer.
Bewegender Abschied von Eittings Altbürgermeister Matthias Kammerbauer
Handgemenge am Steuer: Taxler stoppt Taxidieb
Erst hatte er Probleme mit der Gangschaltung, und schließlich lief er der Polizei in die Arme: Einem GI (19) wollte der Taxi-Diebstahl einfach nicht gelingen.
Handgemenge am Steuer: Taxler stoppt Taxidieb
Flughafen München: Schock bei Kontrolle - Frau reist mit totem Ehemann im Koffer
Weil sie Teile der Überreste ihres verstorbenen Ehemanns in einem Koffer transportierte, verursachte eine Passagierin am Münchner Flughafen einen großen Aufruhr.
Flughafen München: Schock bei Kontrolle - Frau reist mit totem Ehemann im Koffer

Kommentare