Corona-Krise in Bayern: Ärzten ohne Masken - 60 Praxen dicht - Söder spricht JETZT live über neue Pläne

Corona-Krise in Bayern: Ärzten ohne Masken - 60 Praxen dicht - Söder spricht JETZT live über neue Pläne
+
Symbolbild

Kommunalwahl in St. Wolfgang

Carmen Besser: Kandidatin ohne offizielle Kandidatur

  • schließen

Es ist kurios: In St. Wolfgang bringt sich Carmen Besser als Bürgermeisterkandidatin in Stellung.  Ihr CSU-Ortsverband unterstützt sie jedoch nicht, und auch die nötigen Unterlagen hat sie nicht eingereicht.

St. Wolfgang – Offiziell gibt es in St. Wolfgang nur einen Bürgermeisterkandidaten: Amtsinhaber Ullrich Gaigl (FW-Einigkeit). Mit einem Flugblatt hat sich nun auch CSU-Mitglied Carmen Besser ins Spiel gebracht. Doch weder der Ortsverband der Partei schickt sie als Bewerberin ins Rennen, noch hat die 57-Jährige bis zum Stichtag im Rathaus die notwendigen Unterlagen für eine Kandidatur eingereicht. „Carmen C. Besser läuft nicht als offizielle Bürgermeisterkandidatin in der Gemeinde“, erklärt Wahlleiter Christian Miksch auf Nachfrage.

Das habe der Wahlausschuss am Dienstag in seiner Sitzung festgestellt. Weiter zugelassen wurden für die Gemeinderatswahlen im März insgesamt fünf Gruppierungen, die auch schon 2014 angetreten sind.

Auf telefonische Anfragen unserer Zeitung hat Besser bis Freitag nicht reagiert. Auch auf ihrem Wahl-Flyer mit dem Slogan „Besser für St. Wolfgang“ sind keine Kontaktmöglichkeiten genannt.

Kommunalwahl: Landkreiswahlgesetz macht kuriose Konstellation möglich

Dabei könnten durchaus noch ein paar Stimmen auf die selbst ernannte Kandidatin entfallen. Diese Möglichkeit eröffnet das Gemeinde- und Landkreiswahlgesetz (GLKrWG) für Orte, in denen es nur einen Bürgermeisterkandidaten gibt. In diesem Fall stehe es dem Wähler frei, „handschriftlich einen eigenen Vorschlag auf den Wahlzettel zu schreiben“. In St. Wolfgang wird es deswegen neben der namentlichen Nennung Gaigls auf dem Wahlzettel ein leeres Kästchen geben. Dort könne jeder wahlberechtigte St. Wolfganger sich selbst oder jeden anderen wählbaren Bürger für das Bürgermeisteramt eintragen, erläutert Miksch. Würde Gaigl die absolute Mehrheit in ersten Wahlgang nicht erreichen, wäre so sogar eine Stichwahl möglich.

Für den Gemeinderat wurden fünf Wahllisten zugelassen, sagte Miksch: CSU Wählergemeinschaft St. Wolfgang, FW-Einigkeit, Wählergruppe Gatterberg/Freie Wählergemeinschaft Schönbrunn, Wählergemeinschaft Armstorf und Entwicklung Gemeinsam.

Während Gaigl von seiner Gruppierung als Bürgermeisterkandidat ordnungsgemäß aufgestellt wurde, hat sich Besser selbst ins Rennen gebracht. Sie ist zwar Mitglied der CSU St. Wolfgang und Ersatzkandidatin für die Kreistagswahlen. Eine Bewerbung als Bürgermeisterkandidatin habe es aber nicht gegeben, sagt CSU-Ortschef Georg Hofmeister auf Nachfrage: „Die CSU hat keinen eigenen Bürgermeisterkandidaten und unterstützt auch die Bewerbung von Besser nicht.“ Er habe von der Bewerbung gehört, sagt Gaigl gegenüber unserer Zeitung: „Das ist ihr gutes Recht.“

Auf ihrem Wahlflyer erklärt Besser, dass sie seit 2012 in St. Wolfgang lebe. Zur Zeit betreibe sie eine Eventagentur, sei freiberufliche Journalistin und Buchautorin. Sie selbst sehe sich als „Anwalt und Ansprechpartnerin für alle Bürgerinnen und Bürger“, wolle Jugend und Familien stärken sowie „Moderatorin und Ideengeber für die städtischen Gremien“ sein.

Kommunalwahl 2020 in Bayern: Welche Aufgaben hat der Bürgermeister?

Service

Die Bürgermeisterkandidaten aller Gemeinden aus dem Landkreis Erding, haben wir für Sie in unserem Überblicksartikel zu den Kommunalwahlen 2020 aufgelistet. Alle weiteren Hintergrundberichte finden sie zudem auch auf unserer Themenseite zu den Kommunalwahlen 2020 im Landkreis Erding.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Hotspots in Oberbayern: War das Rosenheimer Starkbierfest Grund für rasche Ausbreitung? 
Erding und Freising sind vom Coronavirus heftig betroffen. Noch schlimmer ist es allerdings im Kreis Rosenheim. Dort wird nun die Frage nach dem Warum lauter.
Corona-Hotspots in Oberbayern: War das Rosenheimer Starkbierfest Grund für rasche Ausbreitung? 
„Wenn Sie tot sind“ - Flughafen-Ärztin legt sich mit FDP-Spitzenpolitikerin an
Katja Suding, stellvertretende FDP-Vorsitzende, hat ihre Gedanken zur Corona-Krise auf Twitter geteilt. Eine Notärztin des Flughafens München reagierte heftig.
„Wenn Sie tot sind“ - Flughafen-Ärztin legt sich mit FDP-Spitzenpolitikerin an
Coronavirus im Landkreis: 19 Neuinfektionen – Kurve flacht ab – Newsticker
Das Coronavirus breitet sich in Erding weiter aus. Mittlerweile gibt es 316 Infizierte im Landkreis – „nur“ 19 mehr als am Wochenende. Die Kurve flacht ab.
Coronavirus im Landkreis: 19 Neuinfektionen – Kurve flacht ab – Newsticker
Aufatmen in Isen: Namensfehler hat keine Auswirkungen
Mit 38 Stimmen Vorsprung gewann Irmgard Hibler die Stichwahl. 74 Stimmen waren ungültig. Doch der Namensfehler hatte keine Auswirkungen auf das Ergebnis.
Aufatmen in Isen: Namensfehler hat keine Auswirkungen

Kommentare