Starkregen

Schutzmaßnahmen zeigen erste Wirkung

In Reith hat sich inzwischen eine bauliche Maßnahme zum Hochwasserschutz nach heftigen Regengüssen bewährt.

St. Wolfgang – Das berichtete Bürgermeister Ullrich Gaigl (FW) im Umwelt- und Bauausschuss des St. Wolfganger Gemeinderats. Beim letzten heftigen Regen sei das Wasser durch die Häuser ins freie Feld abgeleitet worden. Problematisch sei es dagegen weiter in der Armstorfer Kirchenstraße. Dort gebe es von Anwohnern Anfragen, ob man nicht jetzt schon Schutzmaßnahmen ergreifen könnte, sagte Gaigl.

Die Gemeinde hat auf die zunehmenden Unwetterereignisse Anfang des Jahres reagiert und beschlossen, eine Starkregengefahrenkarte erstellen zu lassen (wir berichteten). Damit sollen bestehende Gefahrenpunkte und Risiken im Gemeindegebiet nach Starkregen erkannt und entsprechende Schutzmaßnahmen ergriffen werden.

Erste Ergebnisse der Untersuchung sollen in der November- oder Dezember-Sitzung des Gemeinderats bekanntgegeben werden.  prä

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Imker suchen Verbrüderung mit Bauern
Kleine „Sonnenblumen“ sollen Bienen das Überleben sichern. Es geht um die in Nordamerika beheimatete Pflanzenart Silphie. Der Bienenzuchtverein Dorfen sucht einen …
Imker suchen Verbrüderung mit Bauern
Bundestag gedenkt Ewald Schurer
Zu Beginn der Plenarsitzung hat der Deutsche Bundestag am Dienstag Ewald Schurer gedacht.
Bundestag gedenkt Ewald Schurer
54 neue Mitglieder in einem Jahr
Der Ortsverband Isen-Lengdorf des VdK-Sozialverbandes kann einen starken Mitgliederzuwachs verzeichnen.
54 neue Mitglieder in einem Jahr

Kommentare