Franz Xaver Göschl †

Trauer im Franz Xaver Göschl

St. Wolfgang 33 Jahre lang mitgeprägt

  • Anton Renner
    VonAnton Renner
    schließen

Die Gemeinde St. Wolfgang trauert um den langjährigen früheren Gemeinderat Franz Xaver Göschl. Der Oberbauer von Schönbrunn ist am Dienstag im Alter von 78 Jahren verstorben.

St. Wolfgang – Göschl war in St. Wolfgang so etwas wie eine Institution. Allein 33 Jahre lang, von 1975 bis 2008, gehörte er dem Gemeinderat an. In dieser Zeit war er engagiert und mit großem Einsatz für die Kommune aktiv. „Als Gemeinderatsmitglied vertrat er bodenständig und heimatverbunden die Belange der Bürger“, würdigt ihn Bürgermeister Ullrich Gaigl für die Gemeinde in einer Traueranzeige. Zusätzlich gehörte Göschl von 1984 bis 1990 dem Bauausschuss und von 1990 bis 2002 dem Verwaltungs- und Finanzausschuss an. Für sein 33-jähriges kommunalpolitisches Wirken wurde der Schönbrunner 1995 vom Freistaat Bayern geehrt. Er erhielt die Kommunale Dankurkunde. Auch seine Heimatkommune zeichnete Göschl aus. Als Dank und Anerkennung für sein großes Engagement wurde ihm 2008 die Bürgermedaille der Gemeinde St. Wolfgang verliehen.

Göschl hat 1961 seine Frau Anni geheiratet. Mit ihr zusammen hat er gemeinsam den stattlichen Hof in Schönbrunn bewirtschaftet. Beide waren mit Leib und Seele Bäuerin und Bauer. Drei Töchter und ein Sohn gingen aus der Ehe hervor. Sie wuchsen behütet auf. Und der Familiensinn zeigte sich auch darin, dass sich Opa und Oma Göschl nicht nur über vier Kinder, sondern auch über zwölf Enkel freuen konnten. 2011 wurde das Familienglück jäh getrübt: Im Alter von 75 Jahren verstarb Anni Göschl. Ein schwerer Schlag für den Ehemann. Jetzt ist er ihr gefolgt.

Der Trauergottesdienst für Franz Xaver Göschl findet am Montag, 5. November, um 10 Uhr in Schönbrunn statt. Anschließend wird er im Friedhof zur letzten Ruhe gebettet. 

Auch interessant

Kommentare