Der ersehnte Pieks: Über eine Spritze von Arzthelferin Petra Keiling (Bild links, M.) freute sich Andreas Redel (l.). Arzt Udo Hahn (r.) klärte auf.  Fast 700 Besucher waren  zur  ersten Impfaktion in St. Wolfgang gekommen. Damals wurde Astrazeneca  verimpft, jetzt  stehen 2400 Dosen Biontech zur Verfügung.
+
Der ersehnte Pieks: Über eine Spritze von Arzthelferin Petra Keiling (Bild links, M.) freute sich Andreas Redel (l.). Arzt Udo Hahn (r.) klärte auf. Fast 700 Besucher waren zur ersten Impfaktion in St. Wolfgang gekommen. Damals wurde Astrazeneca verimpft, jetzt stehen 2400 Dosen Biontech zur Verfügung.

Impftage im Kreis Erding

Impfaktion mit 2.400 Dosen Biontech: Riesige Nachfrage - Viele Termine schon vergeben

  • vonCIF.H. Weingartner
    schließen

Die Ärzte im Isental (Landkreis Erding) starten die nächste große Impfaktion. Am Wochenende, 12./13. Juni, werden 2400 Dosen Biontech verimpft. Die Hälfte der Termine ist aber schon reserviert.

St. Wolfgang - Die nächste große Impfaktion in der St. Wolfganger Goldachhalle ist schon ein Erfolg, bevor sie überhaupt begonnen hat. Nach Bekanntgabe der Aktion in sozialen Netzwerken wurden in einer ersten Anmelderunde bereits 1200 Termine vergeben.

Biontech-Impfaktion im Kreis Erding: Impfangebot vor allem für junge Leute - 1200 Termine schon vergeben

„Wir haben dann das Portal vorerst gestoppt“, berichtet der Hauptorganisator, Allgemeinarzt Udo Hahn. Die „Biontech-Impftage“ finden am Samstag/Sonntag, 12./13. Juni, von 8 bis 20 Uhr statt (wir berichteten).

Die Terminvergabe wird über das Online-Anmeldeportal „Hausärzte im Isental“ organisiert. Verimpft werden 2400 Dosen des Vakzins von Biontech, da man vor allem auch der jungen Generation ein Impfangebot machen wolle. In einer zweiten Anmelderunde sollen am Montag, 7. Juni, weitere 1200 Impftermine vergeben werden. Alle Impfwilligen ab 18 Jahren können das Angebot wahrnehmen. (prä)

Terminbuchungen

am Montag auf www.terminland.eu/goldachhalle/. Dort werden alle weiteren Schritte erklärt. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Erding-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare