Naturnaher Unterricht: Auf dem Hof der Familie Kirzeder in Unterthalham erfuhren die Schulkinder viel Interessantes über die Landwirtschaft. Foto: Weingartner

Tag des offenen Hofes

Der Stall als Klassenzimmer

Ein Klassenzimmer anderer Art mit insgesamt über 500 Schülern: Das Dorfener Gymnasium (5. Klassen) sowie die Grundschüler aus St. Wolfgang und Isen machten gestern Unterricht vor Ort auf den Bauernhöfen der Familien Kirzeder und Lohmaier in Unterthalham sowie Berghammer Reschenberg.

St. Wolfgang – Nachdem bereits am Sonntag etwa 8000 Besucher am „Tag des offenen Hofes“ (wir berichteten) hinter die Kulissen bei den Landwirten schauen durften, hieß es am Montag „Hoftore auf“ auch für die Jugend. Die Kinder für Landwirtschaft und Produktion der Lebensmittel zu interessieren sei wichtig. Die Betriebsleiter sowie Bauern und Bäuerinnen aus der Umgebung erklärten den ganzen Vormittag, wie Tierhaltung in modernen Ställen heute ausschaut und wie Landwirtschaft funktioniert. Zum Schluss gab es noch eine Verköstigung mit frischen Produkten von den Höfen.

Die Veranstaltungsreihe schließt heute Abend mit dem Kreisbauerntag (19.30 Uhr) im Festzelt in Unterthalham. Der Präsident des Deutschen Bauernverbands, Joachim Rukwied, referiert zum Thema „Zukunftsfragen einer modernen Landwirtschaft“. Bereits ab 18 Uhr ist Kesselfleischessen angesagt.

Hermann Weingartner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Berauschende Klangwelten
An drei Abenden musizierte die Band Tenor Steps zusammen mit der Geigerin Martina Eisenreich, dem Schlagzeuger Wolfgang Lohmeier und Quirin Vogel am Flügel im …
Berauschende Klangwelten
Prinz Ferdinand: „Es war Gaudi pur“
Erding - Eine der längsten Faschingssaisonen geht heute zu Ende. Zeit, Bilanz zu ziehen. Die Narrhalla Erding zeigt sich begeistert. Das Prinzenpaar brachte es auf den …
Prinz Ferdinand: „Es war Gaudi pur“
Tanzen gegen den Krebs
Für junge, gesunde Menschen ist Krebs normalerweise kein Thema, das sie groß beschäftigt. Beim Dorfener Tobias Maier ist das anders. Der international erfolgreiche …
Tanzen gegen den Krebs
Gaudi mit Pater Paul und seiner „Gang“
Das hätte es früher nicht gegeben. Ein Pfarrer, der Motorrad fährt, in Facebook präsent ist und eine Rockband gründet. In Taufkirchen ist so was mittlerweile normal.
Gaudi mit Pater Paul und seiner „Gang“

Kommentare